Thüringen: Jungen nehmen Stöcke von Müllhalde – plötzlich eskaliert die Situation komplett

In Thüringen eskalierte ein Streit aus einem völlig harmlosen Grund.
In Thüringen eskalierte ein Streit aus einem völlig harmlosen Grund.
Foto: imago images / Westend61

Lehnstedt. Zwei Kinder, die eigentlich nur ein wenig spielen wollten, sorgten in Thüringen für riesige Aufregung, wegen der sogar die Polizei anrücken musste.

Auslöser der Eskalation waren tatsächlich zwei Stöcke, die auf einer Müllhalde lagen. Aber von vorne…

Thüringen: Streit eskaliert wegen zwei Stöcken

Zwei Zehnjährige nahmen von einer augenscheinlichen Müllhalde zwischen Lehnstedt und Hammerstedt jeweils einen Stock mit - vermutlich um damit zu spielen. Die 58-jährige Besitzerin des brachliegenden Landes bemerkte dies und unterstellte den Kindern sofort einen Diebstahl.

Die aufgebrachte Frau ließ sich auch von den verständigten Eltern der beiden Kinder nicht beruhigen.

Weil sie eine Bezahlung für den angeblichen Diebstahl einforderte, hatte sie den Kindern zuvor ihre Rucksäcke weggenommen.

Polizei musste anrücken

Die Eltern der Kinder sahen sich auf Grund des Handelns der Frau gezwungen, die Polizei zu rufen. Sie sollte die Situation klären. Diese Maßnahme stieß bei der Frau jedoch auf wenig Gegenliebe.

Sie versuchte kurzerhand davonzufahren. Einer der anwesenden Väter wollte sie davon abzuhalten, indem er nach dem Fahrzeugschlüssel griff. Schließlich hätte die Frau ohne ihn nicht das Weite suchen können. Dann kommt es zur unfassbaren Attacke.

----------

Mehr Themen aus der Region:

Björn Höcke (AfD): Geheimes Video offenbart irren Plan – Äußerung führt zu heftigen Reaktionen: „Unmenschlich!“

Thüringen: Tragischer Unfall! 13-Jähriger tot, 16-Jähriger schwer verletzt

----------

Beim Griff nach dem Schlüssel biss die Frau dem Vater urplötzlich in dessen Hand. Erst nachdem die Polizisten zwischen allen Beteiligten des Streits vermittelten, beruhigten sich die Gemüter wieder. (the)