Thüringen: Explosion! Mann verbrennt sich Gesicht und Haare – Polizei: „Nicht clever!“

In Thüringen explodierte eine Gasflasche in einer Gartenlaube. (Symbolbild)
In Thüringen explodierte eine Gasflasche in einer Gartenlaube. (Symbolbild)
Foto: imago images / lausitznews.de

Sömmerda. Ein 56-jähriger Mann aus Weißensee im Landkreis Sömmerda in Thüringen hat am Mittwoch mit einer Gasflasche hantiert und damit eine Explosion verursacht.

Dabei verbrannte er sich das Gesicht und sein Haar. Die Einsatzkräfte mussten den Mann nicht nur in ein Krankenhaus bringen, sondern auch noch das Feuer in seiner Gartenlaube löschen.

Thüringen: Mann verbrennt sich

Der Mann war am Mittag in seiner Gartenlaube gewesen und hatte versucht, den Ofen zu entzünden. Dabei stellte er sich laut Polizeibericht „nicht clever“ an: Er benutzte zum Entzünden die Gaskartusche, die vor ihm explodierte.

Dabei verbrannte sich der Mann sein Gesicht und sein Haar. Außerdem entflammte ein Feuer, das sich auf die Nachbarlaube ausbreitete.

-----------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Thüringen: Bewohner von Flüchtlingsheim wehren sich gegen Quarantäne – SEK-Einsatz!

Thüringen: Tragischer Unfall! Teenager tot – sein Kumpel überlebt

Coronavirus in Thüringen: Tafeln müssen schließen – die ersten sind schon zu

----------------

Positiver Alkoholtest

Der 56-Jährige musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Dabei wurde auch ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von knapp 1 Promille ergab.

Insgesamt waren 17 Einsatzkräfte von der Freiwilligen Wehr aus Weißensee, Kindelbrück und Sömmerda im Einsatz. (mia)