„In aller Freundschaft“: SIE ist zum letzten Mal zu sehen – Fans tieftraurig: „Da werden Tränen fließen“

Eine beliebte Ärztin ist am Dienstag zum letzten Mal bei „In aller Freundschaft“ zu sehen – sehr zur Trauer der Fans.
Eine beliebte Ärztin ist am Dienstag zum letzten Mal bei „In aller Freundschaft“ zu sehen – sehr zur Trauer der Fans.
Foto: picture alliance / Tom Schulze/S

Tränen bei „In aller Freunschaft“! Die Fans der Serie haben lange auf Folge 889 der beliebten Serie am Dienstag hingefiebert, denn am Ende wurde es emotional.

Der traurige Grund dafür: Dr. Lea Peters hat die Sachsenklinik nach fünf Jahren in dieser Episode verlassen.

„In aller Freundschaft“: Dr. Lea Peters operiert zum letzten Mal in der Sachsenklinik

Schauspielerin Anja Nejarri will sich mehr Zeit für ihre Familie nehmen und hängt daher den Arztkittel an den Nagel. 2015 nahm die blonde Neurochirurgin in Folge 677 ihren Dienst auf.

Die ehemalige „Eiskönigin“ der Serie hat im Laufe ihrer über 200 Folgen eine starke Veränderung durchgemacht, ist weicher geworden – vor allem durch die Aufarbeitung der schwierigen Beziehung zu ihren Eltern, ihre Liebe zu Jenne und die Geburt ihres Sohnes Tim.

Dr. Peters kämpft sich nach Verlust zurück

Der Tod von Jenne riss Dr. Peters aus der Bahn, doch die Medizinerin kämpfte sich ihr Selbstvertrauen am OP-Tisch zurück. So viele Höhen und Tiefen, die die Fans von Dr. Peters in ihrer letzter Folge mit Sicherheit Revue passieren lassen. Ein Fan ist sich daher sicher: „Da werden Tränen fließen!“

--------------------

Mehr von „In aller Freundschaft“:

In aller Freundschaft (ARD): Schock wegen Corona! Fans reagieren eindeutig

„In aller Freundschaft“: Sorge um Serienstar! SIE musst operiert werden – ausgerechnet vor ...

In aller Freundschaft: Star der Sachsenklinik ist in Quarantäne – jetzt hat er sich gemeldet

--------------------

So reagieren die Fans auf den Abschied

Viele von ihnen bedauern den Abschied von Nejarri aus dem Cast. So emotional reagieren sie auf das „In aller Freundschaft“-Vorschauvideo bei Facebook:

  • Frau Dr. Peters, ich werde Sie sehr vermissen. Sie sind eine außergewöhnliche Schauspielerin – so herrlich cool
  • Ich finde es ebenfalls schade, dass sie geht. Dafür hatten wir viele schöne Serien mit ihr, ich mochte sie von Zeit zu Zeit immer mehr, ihre ruhige und besonnene Art, wie sie mit ihren Patienten umging...
  • Mir ist sie sehr ans Herz gewachsen, aber auch eine Serie lebt von Veränderungen, Hauptsache der Stamm fällt nicht auseinander, wünsche euch weiterhin viele neue Ideen damit die Sachsenklinik am laufen bleibt.
  • Das ist echt ein Verlust für die Sendung, sie hat die Rolle toll gespielt, mal die Eiskalte, aber auch mal mit viel Herz. Sehr schade...kann man kaum ersetzen.

Ein Abschied für immer? Hoffentlich nicht. Die Fans wünschen sich eine Rückkehr der beliebten Ärztin. Wenn ihre Kinder erstmal größer seien, habe sie vielleicht wieder Zeit, in der Sachsenklinik einzusteigen, mutmaßen einige von ihnen bei Facebook.

Du willst mehr wissen? >> Hier << liest du alle Infos zu Leas letztem Auftritt.

Der Ausstieg von Nejarri war nicht das einzige, was die Fans am Dienstag aus der Fassung brachte. Wegen einer spontanen Programmänderung in der ARD mussten die Zuschauer länger als gewohnt auf die neue Folge warten. Erfahre hier mehr. (vh)