Thüringen: Schlimmer Arbeitsunfall – Bauarbeiter stürzt in tiefe Grube

In Thüringen ist ein Bauarbeiter in eine tiefe Grube gestürzt.
In Thüringen ist ein Bauarbeiter in eine tiefe Grube gestürzt.
Foto: Vesselin Georgiev

Sömmerda. Zu einem schweren Arbeitsunfall ist es am Mittwochmorgen auf einer Baustelle an der Bundesstraße 176 in Thüringen gekommen. Dabei wurde ein Bauarbeiter schwer verletzt.

Der 63-jährige Bauarbeiter ist nach Polizeiangaben auf der Baustelle zwischen Andisleben und Dachwig (Thüringen) in eine Grube gestürzt.

Bauarbeiter aus Thüringen stürzt in vier Meter tiefe Grube

Nach Informationen von Thüringen24 soll diese Grube rund vier Meter tief gewesen sein.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Erfurt: Hammer-Nachricht aus dem Zoo – das gab's noch nie!

Erfurt: Mann (57) verstirbt bei Flammen-Inferno in eigener Wohnung

Erfurt: Centermanagerin warnt vor Besuch im Anger 1 – „Sagt ihnen, dass sie nicht herkommen sollen“

Thüringen: Corona sorgt für leere Straßen – Polizei warnt! „Kein Freischein für…“

-------------------------------------

Der 63-Jährige verletzte sich schwer und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Kriminalpolizei Erfurt und das Landesamt für Verbraucherschutz, Abteilung Arbeitsschutz kamen vor Ort zum Einsatz. Es wird nun ermittelt, wie es zu dem Arbeitsunfall kommen konnte. (fb)