Hund in Thüringen geklaut – Polizei: „An Dreistigkeit kaum zu überbieten“

In Thüringen ist ein Hund aus einem Tierheim gestohlen worden. Und zwar gleich zwei Mal. (Symbolbild)
In Thüringen ist ein Hund aus einem Tierheim gestohlen worden. Und zwar gleich zwei Mal. (Symbolbild)
Foto: imago images / Steve Bauerschmidt

Uelleben. Eine Frau aus Thüringen scheint ihren Hund schmerzlich zu vermissen. Inzwischen liegt der Fall sogar bei der Polizei auf dem Tisch.

Die Beamten aus Gotha in Thüringen berichten, dass der Hund im Tierheim Uelleben „amtlich verwahrt“ wurde. Hintergründe nennen sie nicht.

Nächtlicher Einbruch in Thüringen - Hund „befreit“

In der Nacht auf Samstag seien dann Diebe ins Tierheim eingebrochen und hätten den Hund mitgenommen. Offenbar brachten sie den Vierbeiner zu seinem Frauchen.

Am Samstagabend wurde die Polizei dann zu einem Hausfriedensbruch gerufen. Dabei entdeckten sie den Hund bei seiner Besitzerin. Auch die mutmaßlichen Diebe waren vor Ort.

Für den Hund ging es schnurstracks zurück ins Tierheim Uelleben. Am Sonntagmorgen dann der Kracher: Um 8.30 Uhr meldete das Tierheim einen weiteren Einbruch. Und wieder war der Hund weg!

----------

Mehr News aus Thüringen:

----------

„An Dreistigkeit kaum noch zu überbieten“, schreibt die Polizei. (ck)