Thüringen: Mann schießt mit Waffe auf Passanten – in seiner Wohnung findet die Polizei noch etwas anderes

Den Mann konnte die Polizei Thüringen nicht unmittelbar am Tatort stellen. Über die Hintergründe ist bislang nichts bekannt.  (Symbolbild).
Den Mann konnte die Polizei Thüringen nicht unmittelbar am Tatort stellen. Über die Hintergründe ist bislang nichts bekannt. (Symbolbild).
Foto: imago images / Blaulicht News

Ilmenau. Schreck in der Goethe- und Universitätsstadt! Wegen eines jungen Mannes, der mit einer Waffe auf Passanten schoss, rückte die Polizei Thüringen am Dienstagmittag aus.

Über die Hintergründe der Tat ist aktuell noch nichts bekannt. Bei der anschließenden Überprüfung des Täters stellte die Polizei Thüringen jedoch nicht nur die Waffe sicher.

Thüringen: Schreck am Homburger Platz

Am 7. April gegen 13.45 Uhr wurde die Thüringer Polizei in das Stadtzentrum von Ilmenau gerufen. Ein 24-jähriger Student hantierte am Homburger Platz mit einer Softair-Waffe. Dabei schoss er in Richtung anderer Personen.

Zum Glück kam dabei niemand zu Schaden. Doch auch den Schützen konnten die Polizisten nicht unmittelbar am Tatort stellen.

----------------

Mehr News aus Thüringen:

Thüringen: Kinder schreiben Polizei einen Brief – DIESE Sorge haben sie wegen Corona

Erfurt: Gruppe chillt trotz Corona im Park – die Polizei glaubt nicht, wer dabei ist

Erfurt: Betrunkener bespuckt Polizisten – die Beamten kennen ihn schon...

----------------

Was trieb den Studenten zu der Tat?

Anschließend stellten die Beamten jedoch die Wohnanschrift des jungen Mannes fest und suchten ihn in seiner Wohnung auf. Dabei fand die Polizei jedoch nicht nur die Waffe – auch Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist nicht bekannt, was dem Studenten zu der Tat trieb. Das sagte die Polizei Thüringen im Gespräch mit Thüringen24. Gegen den Mann wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet. (mk)