Hund vor Netto angebunden – doch plötzlich rennt er los und das Unglück nimmt seinen Lauf

Wäre der Hund in Thüringen so angeleint gewesen, wäre nichts passiert. War er aber nicht... (Symbolbild)
Wäre der Hund in Thüringen so angeleint gewesen, wäre nichts passiert. War er aber nicht... (Symbolbild)
Foto: imago images / Steinach

Apolda. In Thüringen hat ein Hund ein Auto beschädigt. Schuld daran ist sein Frauchen.

Die 22-Jährige hatte den Mischschlings-Hund auf einem Netto-Parkplatz in Apolda an ein Werbeschild gebunden und war dann einkaufen gegangen. Das Fatale: Die Frau hatte nicht bedacht, dass das Schild auf Rollen stand – und somit beweglich war.

Hund rennt in Thüringen auf Passantin los

Während ihres Einkaufs rannte der Hund plötzlich auf eine Passantin zu und zog das Werbeschild unweigerlich hinter sich her, berichtet die Polizei. Das Schild touchierte dann ein Auto, das an einer roten Ampel in der Robert-Koch-Straße wartete.

-----------

Mehr aus Thüringen:

-----------

Dabei entstanden ordentliche Kratzer an dem Ford. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 200 Euro. Die Passantin kam mit dem Schrecken davon. (ck)