Thüringen: Borkenkäfer auf dem Vormarsch – es ist der gefährlichste seiner Art

Der Buchdrucker ist der gefürchtetste Borkenkäfer. Auch in Thüringen ist er aktiv. Die Wälder sind in Gefahr, auch wenn man gut vorbereitet zu sein scheint... (Archivbild)
Der Buchdrucker ist der gefürchtetste Borkenkäfer. Auch in Thüringen ist er aktiv. Die Wälder sind in Gefahr, auch wenn man gut vorbereitet zu sein scheint... (Archivbild)
Foto: imago images / Manfred Ruckszio

Erfurt. Für die Borkenkäfer sind die vorsommerlichen Temperaturen ein echter Traumstart in seine „Saison“. Riesige Schwärme sind zuletzt in die Nadelwälder von Thüringen eingeflogen, so ThüringenForst.

Vor allem der gefürchtete Buchdrucker bereitet den Waldbesitzern und Förstern in Thüringen große Sorgen. Der Buchdrucker sei die gefährlichste Borkenkäferart an der Fichte, schreiben die Baum-Experten aus Erfurt. Er habe in den ersten drei Monaten des Jahres in Thüringen schon 330.000 Festmeter befallen – ein neuer historischer Höchstwert!

Thüringen: Waldsterben droht – Borkenkäfer frisst sich durch

„Die bereits jetzt zu hohen Temperaturen und Trockenheit führen uns die Herausforderungen des Klimawandels für unsere Wälder deutlich vor Augen“, sagte Thüringens Forstminister Benjamin-Immanuel Hoff.

Sollte 2020 ein warmes und trockenes und damit „käferfreundliches“ Jahr werden, dürfte der Buchdrucker wieder eine komplette dritte Generation ausbilden und sich damit maximal vermehren.

--------------

Mehr von uns:

--------------

Denn die natürlichen Abwehrkräfte der Fichten gegen den Buchdrucker seien dann am höchsten, wenn die Wasserversorgung des Baumes ausreichend ist. Dann könne der Baum viel Harz ausbilden und die einbohrenden Käfer gleichsam „ausspülen“. Gefährdet sind demnach vor allem Wälder in Ost- und Nordthüringen. (ck)