Thüringen: Mann ruft Polizei nach Messerattacke – doch damit hätten die Beamten nicht gerechnet

Thüringen: Die Polizei rückte am Samstagabend wegen einer Messerattacke aus. (Symbolbild)
Thüringen: Die Polizei rückte am Samstagabend wegen einer Messerattacke aus. (Symbolbild)
Foto: mago images / Ulrich Roth

Altenburg. Am späten Samstagabend wurde die Polizei Thüringen wegen einer Messerattacke alarmiert.

Doch als die Beamten an der Wohnung in Altenburg (Thüringen) ankamen, lief vor Ort einiges anders ab als erwartet.

Thüringen: Polizei wird wegen Messerattacke gerufen

In der Wohnung trafen die Beamten zunächst auf die zwei Männer, 51 und 41 Jahre alt und deutlich alkoholisiert.

Den Sachverhalt stellten sie anschließend als ungewöhnlichen Unfall dar: Der Ältere der beiden soll bei dem Versuch Käse zu schneiden mit dem Küchenmesser abgerutscht sein.

--------------------

Mehr Themen:

--------------------

Beamte ermitteln wegen Körperverletzung

Dabei habe er das Messer versehentlich in den Oberschenkel des jüngeren Mannes gerammt. Der Verletzte wurde am Abend in ein Krankenhaus gebracht.

Die Glaubwürdigkeit dieser Geschichte soll nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung aufgeklärt werden. (vh)