Riverboat: Jörg Kachelmann und Bodo Ramelow trällern brisantes Lied aus Netflix-Serienhit

Bei Riverboat geht es am Freitag mit Jör Kachelmann und Bodo Ramelow musikalisch zu.
Bei Riverboat geht es am Freitag mit Jör Kachelmann und Bodo Ramelow musikalisch zu.
Foto: imago images / pictureteam / STAR-MEDIA

Trotz Coronakrise sendet MDR „Riverboat“ am Freitagabend wie gewohnt. Weniger gewohnt sind die Zuschauer hingegen Gesangseinlagen von Jörg Kachelmann.

In dieser Episode diskutiert der „Riverboat“-Moderator nicht nur mit seinen Talkgästen, sondern stimmt auch nach dem gemeinsamen Singen zu stehen – Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow eingeschlossen!

„Riverboat“: Kachelmann liefert Gesangseinlage

Den Ministerpräsidenten fragt Kachelmann, ob er „wichtige italienische Kampflieder“ singen könne, jetzt „in den Zeiten der Not.“

Eine Antwort gibt er nicht, sondern schiebt die Frage lieber Giovanni Zarrella zu. Der sieht unentschlossen aus, als hoffe er, diese Gesangsdarbietung gehe an ihm vorbei. Keine Chance: Jörg Kachelmann stimmt etwas schief, dafür aber umso inbrünstiger „Bella Ciao“ an – auf Italienisch!

Gesangs-Trio schmettert Partisanen-Lied

Zarrella macht mit, und auch Bodo Ramelow kommt nicht drum herum. Auf die bekannte italienische Melodie singt er allerdings einen deutschsprachigen Text. Der sitzt zwar, doch die ganz große Karriere wird das Gesangs-Trio auf diese Weise vermutlich nicht machen.

Du willst das Lied hören? Auf dem Facebook-Kanal von „Riverboat“ gibt es was auf die Ohren:

„Bella Ciao“ wird zum Sommerhit

Den geschichtlich bewanderten Zuschauern ist das Lied als Hymne der italienischen Partisanen aus dem Zweiten Weltkrieg bekannt, den Jüngeren aus der Netflix-Serie „Haus des Geldes“.

----------

Mehr Themen:

Andreas Gabalier: Sänger spricht bei „Riverboat“ Klartext über sein Liebesleben

„Riverboat“ (MDR): Das ging ab in Thüringens Quarantäne-Ort – Jörg Kachelmann fassungslos „Ach du große Scheiße“

„Riverboat" (MDR): Wegen Coronavirus – Politiker mit Schock-Aussage: „Die Wahrheit ist..."

----------

Dort wurde der Song in einer wichtigen Schlüsselszene gespielt und ging danach viral. 2018 wurde der grelle Remix vom französischen DJ Hugel sogar zum Sommerhit des Jahres.

Einen deutschsprachigen Text zu „Bella Ciao“ gibt es übrigens nicht nur in der Ramelow-Variante. Auch Ballermann-Sänger Ikke Hüftgold dichtete die Worte zu seinen Zwecken um: Aus „Bella Ciao“ wurde „Alle blau“. Ein Glück, dass Kachelmann nicht diese Version des Liedes angestimmt hat... (vh)