A38 in Thüringen: Lkw liegt quer über Autobahn – Autofahrer kann nicht mehr bremsen!

Auf der A38 ist in der Nacht ein Paket-Transporter umgekippt. Die Autobahn musste lange gesperrt werden.
Auf der A38 ist in der Nacht ein Paket-Transporter umgekippt. Die Autobahn musste lange gesperrt werden.
Foto: Silvio Dietzel

A38. Auf der A38 in Thüringen ist in der Nacht ein heftiger Unfall passiert. Dabei in ein Lkw, der mit Paketen beladen war, umgekippt und quer auf der Autobahn liegengeblieben. Ein Autofahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

A38: Lkw kippt auf Autobahn um

Der Unfall passierte gegen 1.40 Uhr auf der A38 bei Nordhausen. Der Fahrer eines mit Paketen beladenen Lkws war auf der Autobahn in Fahrtrichtung Leipzig unterwegs.

Etwa einen Kilometer vor dem Rastplatz Kesselberg kam der Fahrer mit dem Lastwagen plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Er versuchte wohl noch, gegenzulenken, verlor dann aber die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte mit der Schutzplanke.

Der Lkw kippte anschließend um und blieb quer über beide Fahrspuren liegen. Ein nachfolgender Pkw konnte nicht mehr ausweichen und krachte Lkw.

----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

----------------------

Lkw-Fahrer verliert Kontrolle – war DAS der Grund?

Wie durch ein Wunder gab es bei dem Unfall aber wohl zum Glück nur Leichtverletzte. Beide Fahrzeugführer wurden in das Südharz Krankenhaus gebracht. Laut Polizei kann Sekundenschlaf nicht ausgeschlossen werden.

Die A38 war in Richtung Leipzig bis in die frühen Morgenstunden voll gesperrt.