Thüringen: Feuer in Mehrfamilienhaus – war es Brandstiftung?

Ein Mehrfamilienhaus in Thüringen hat in der Nacht gebrannt. Offenbar war es Brandstiftung.
Ein Mehrfamilienhaus in Thüringen hat in der Nacht gebrannt. Offenbar war es Brandstiftung.
Foto: Stefan Eberhardt

Bad Berka. Die Feuerwehr ist in der Nacht zu einem Großeinsatz in Bad Berka in Thüringen gerufen worden. Ein Mehrfamilienhaus musste evakuiert werden, nachdem in einer Wohnung dort Feuer ausgebrochen war. Die Polizei hatte zunächst Brandstiftung vermutet. Doch

Thüringen: Mann legt Feuer in Mehrfamilienhaus – Großeinsatz der Feuerwehr in der Nacht

Eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Blankenhainer Straße in Bad Berka (Thüringen) hat in der Nacht lichterloh gebrannt. Durch den vielen Rauch ist eine 39-jährige Anwohnerin leicht verletzt worden.

Die Feuerwehr rückte aus und evakuierte 43 Personen aus dem Gebäude. Drei Wohnungen des Hauses sind derzeit unbewohnbar. Die Polizei will jetzt die Brandursache klären.

--------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

--------------------------

Zunächst hatte die Polizei von einem mutmaßlichen Brandstifter berichtet, der bereits festgenommen worden sei. Doch die Polizei zieht ihre Aussage nun zurück. Es gebe noch keine Erkenntnisse zur Brandursache, schreibt sie.

Wie hoch der entstandene Schaden ist, stehe noch nicht fest.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (fno)