Thüringen: Dreiste Corona-Masche! So wollen Betrüger dir jetzt schaden

Etliche Menschen in Thüringen bangen seit der Corona-Krise um ihre Existenz – und eben diese Angst wollen sich fiese Betrüger im Internet jetzt zu Nutzen machen.(Symbolbild)
Etliche Menschen in Thüringen bangen seit der Corona-Krise um ihre Existenz – und eben diese Angst wollen sich fiese Betrüger im Internet jetzt zu Nutzen machen.(Symbolbild)
Foto: imago images / YAY Images

Thüringen aufgepasst: Wenn diese E-Mail in deinem Postfach landet, sollten die Alarmglocken läuten. Hier wollen Betrüger dich um dein Geld bringen!

Etliche Menschen in Thüringen bangen seit der Corona-Krise um ihre Existenz – und eben diese Angst wollen sich fiese Betrüger jetzt zu Nutzen machen. Bei der Thüringer Aufbaubank ist die Masche aufgeflogen. Jetzt werden die Kunden gewarnt!

Thüringen: Corona-Soforthilfe? Achtung Betrug!

In Thüringen seien betrügerische E-Mails im Umlauf, heißt es am Montag von der Thüringer Aufbaubank. Privatpersonen wie auch Unternehmen seien betroffen.

„Eine Frechheit sowas!“, empören sich die Facebook-Nutzer unter der Warnung der Thüringer Aufbaubank auf Facebook. „Wir haben heute schon so eine gefälschte Email bekommen. Sofort gelöscht.“, berichtet eine andere.

In der Mail würden Thüringer zunächst dazu aufgefordert, konkrete Angaben zum Unternehmen, Firmeninhaber und zur Höhe der Corona-Soforthilfe zu machen. Aber Achtung!

Denn das ist nur eine Masche um an die Kunden-Daten und letztlich deren Geld heranzukommen, warnt die Thüringer Aufbaubank.

-------------

-------------

Thüringen: Vor DIESER Mail warnen die Banken

In der E-Mail würde erklärt, dass das Dokument dem Finanzamt vorzulegen sei. Schließlich müsse überprüft werden, ob die Corona-Hilfe angemessen war. Sollte der Zuschuss zu hoch ausgefallen sein, könne der Kunde es einfach zurücküberweisen.

Die bislang bekannten Nachrichten stammen von der Mailadresse corona-zuschuss@aufbaubank.de.com mit dem Betreff „Corona Zuschuss - Bestätigung und Belehrung“.

Die Thüringer Aufbaubank weist ausdrücklich darauf hin, nicht der Absender dieser Nachricht zu sein, und warnt vehement davor, auf diese E-Mail zu antworten und Informationen preiszugeben. Außerdem betont die Bank, Daten und Anträge nicht per E-Mail zu übersenden, sondern nur über die eigenen Förderportale. (aj)