Thüringen: Schuss durchbohrt Katze – die Ekel-Taten reißen nicht ab!

In Thüringen werden immer mehr Meldungen zu Tierquälereien bekannt. Jüngstes Opfer: Eine Katze aus Sonneberg.
In Thüringen werden immer mehr Meldungen zu Tierquälereien bekannt. Jüngstes Opfer: Eine Katze aus Sonneberg.
Foto: dpa/Philipp Schulze, Imago Images/Panthermedia (Montage)

Sonneberg. In Thüringen folgt eine Schreckensnachricht der anderen! Die Tierquälereien scheinen nicht aufzuhören. Jüngstes Opfer: Eine Katze aus Sonneberg.

Präzise wie ein Scharfschütze hat ein Tierquäler eine Katze im Landkreis Sonneberg in Thüringen mit einer Waffe erwischt. Und das ist längst nicht die erschreckendste Meldung dieser Woche!

Wie die Polizei mitteilte, muss die Samtpfote am Dienstag zwischen 5.30 und 9 Uhr genau ins Visier des Tier-Snipers geraten sein.

In Judenbach im Landkreis Sonneberg wurde das Tier gefunden – mit komplettem Durchschuss am Vorderlauf. Die Polizei vermutet, dass der Täter mit einer Kleinkaliber-Waffe oder einem Luftgewehr auf den armen Vierbeiner geschossen hat.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen

-----------------------

Tier-Quäler schießt auf Katze – Wer hat etwas gesehen?

Die Katze hat den Angriff glücklicherweise überlebt. Dennoch sucht Polizei jetzt Zeugen, die im Bereich des Ortsausgangen in Richtung Neuenbau Verdächtiges beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich unter der Nummer (03675) 87 50 zu melden.

Es ist erschreckend, denn es ist längst nicht die erste Meldung über derart grausame Gewalt an Tieren, die in den letzten Tagen für Schlagzeilen gesorgt hat.

Katze gefoltert – Meerschweinchen umgebracht

Nach der schrecklichen Meldung über eine Katze, die regelrecht zu Tode gefoltert wurde, folgte einen Tag später bereits der nächste Schock.

So wurde zuletzt publik, wie zwei Meerschweinchen spurlos aus einem heimischen Garten verschwunden waren. Wochen später muss der Täter zurückgekehrt sein. Offenbar nur, um zu präsentieren, was er den beiden kleinen Nagern Grauenhaftes angetan hat. >> Hier zum Zeugenaufruf. (aj)