Weimarer Land: Blitzer schießt dieses Foto – Gesuchte sollen abscheuliche Tat begangen haben

Die Polizei sucht mithilfe eines Blitzerfotos nach zwei Entführern aus Thüringen!
Die Polizei sucht mithilfe eines Blitzerfotos nach zwei Entführern aus Thüringen!
Foto: imago/polizei

Weimarer Land. Die Kriminalpolizei Weimar sucht fieberhaft nach zwei Männern, die im Weimarer Land ihr Unwesen getrieben und einen Mann entführt haben. Jetzt gibt es einen entscheidenden Hinweis: Ein Blitzerfoto könnte die Männer überführen.

Weimarer Land: Kripo sucht mit Blitzerfoto nach Entführern

Mit dem Blitzerfoto sucht die Kriminalpolizeipolizei Weimar nun nach den zwei Männern im Weimarer Land, denen erpresserischer Menschenraub zur Last gelegt wird. Ein Richter ordnete die Veröffentlichung des Fotos an.

Ein Mann wollte im Weimarer Land einfach nur sein Auto verkaufen. Doch das endete für ihn in einem regelrechten Horror-Trip.

Drei Männer seien am 27. März zu ihm gekommen, um ihm seinen Alpha Romeo abzukaufen, berichtet die Polizei. Gemeinsam sei man dann auf eine Probefahrt gegangen – dann passierte es.

Mann will Auto verkaufen – und erlebt Horror

Bei Frankendorf stoppte der Fahrer plötzlich. Der Verkäufer sollte aussteigen und die drei Unbekannten nahmen ihm sein Bargeld ab: rund 200 Euro. Sie bedrohten und schlugen ihn, forderten mehr Geld. Da das Opfer nicht mehr Bargeld dabei hatte, fuhren die Täter mit ihm zu seinem Büro, um dort Geld zu holen.

Da sie am Büro im Weimarer Land aber auf einen Mitarbeiter des Opfers trafen, setzten sie die Fahrt ohne anzuhalten fort und fuhren in Richtung Berlin.

--------------------------------

Mehr aus Thüringen:

------------------------------

Während der Fahrt musste das Opfer die ganze Zeit eine Maske tragen.

Zweimal haben die Täter wohl an einer Tankstelle gestoppt: Das erste Mal, um Alkohol zu holen. Nach dem zweiten Stopp an einer Tankstelle im Berliner Raum stoppten sie schließlich, stiegen aus und überließen dem Mann sein Auto, mit dem er über die A9 nach Hause zurückkehrte.

Polizei sucht dringend Zeugen

Die drei Täter sprachen russisch. Anhand ihres Dialekts konnte das Opfer, das selbst russisch spricht, heraushören, dass die drei Männer aus Russland, Lettland und Weißrussland stammen.

+++ Erfurt: Polizisten sollen Frau im Dienst vergewaltigt haben – sagt ER jetzt aus? +++

Die Polizei fragt nun: Wer erkennt die beiden Männer auf dem Blitzerfoto? Wer hat sie an einer Tankstelle gesehen, wo sie Alkohol kauften?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Weimar unter der Telefonnummer 03643-8820.