A9-Wahnsinn in Thüringen! Autos verlieren massenhaft die Kontrolle

Auf der A9 krachte es am Montag gleich mehrfach. (Archivbild)
Auf der A9 krachte es am Montag gleich mehrfach. (Archivbild)
Foto: imago images / Frank Sorge

A9. Was ist da los auf Thüringens Autobahnen?

Erst am Sonntag verunfallten innerhalb weniger Stunden mehrere Fahrzeuge auf der A4 (hier mehr lesen), am Montag erwischte es dann zahlreiche Autofahrer auf der A9. Gleich sechs Unfälle mit acht Fahrzeugen zählte die Autobahnpolizei in knapp drei Stunden.

Schuld daran: Eine regennasse Fahrbahn und nicht angepasste Geschwindigkeit.

A9-Unfallserie: Sechs Unfälle in knapp drei Stunden

Hier eine Chronologie des A9-Wahnsinns am Montag:

  • 13.45 Uhr: Ein Auto befuhr die linke der drei Fahrspuren, geriet auf regennasser Straße ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Danach kam der Fahrer nach rechts ab, prallte gegen ein anderes Auto und beide Pkws kollidierten dann noch mit einem Lkw.
  • 14.50 Uhr: Ein Opel Zafira gerät am gleichen Unfallort ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke und landete rechts im Böschungsgraben. Wenige Minuten danach krachte ein Range Rover in die Mittelleitplanke. Auch dieser Fahrer hatte seine Geschwindigkeit nicht den Witterungsverhältnissen angepasst.
  • 16 Uhr: Ein Nissan kollidiert bei Triptis in Richtung München mit der Mittelleitplanke.
  • 16.15 Uhr: Zwischen den Anschlussstellen Schleiz und Bad Lobenstein gerät ein BMW ins Schleudern und kollidiert mit der rechten Leitplanke. Die Bergungsarbeiten waren gegen 18:00 Uhr abgeschlossen.
  • 17 Uhr: Ein Audi-Fahrer hatte versäumt, seine Geschwindigkeit an die Witterungsbedingungen und die entsprechend nasse Fahrbahn anzupassen. Der A 6 knallte zwischen Lederhose und Triptis in die Mittelleitplanke.

Bei allen Unfällen blieben die Verkehrsteilnehmer unverletzt.

_______________

Mehr Themen aus Thüringen:

Chaos-Sonntag auf A4: Zahlreiche Unfälle mit Verletzten in wenigen Stunden

Thüringen: Traurige Entwicklung – neue Zahlen zu Kindesmissbrauch schockieren

Die beliebtesten Babynamen in Thüringen: Das sind die Spitzenreiter

_______________

Auch A4 bleibt nicht verschont

Doch auch die A4 war erneut betroffen:

Gegen 12:45 Uhr war auf der A 4 zwischen Gera-Langenberg und Rüdersdorf in Fahrtrichtung München ein Mercedes ins Schleudern gekommen und mit der Mittelleitplanke zusammen gestoßen

Gegen 15:30 Uhr zwischen Gotha und Gotha Boxberg war ein VW Passat mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf einen bremsenden Lkw aufgefahren.

>> Chaos-Sonntag auf A4: Zahlreiche Unfälle mit Verletzten in wenigen Stunden (mb)