Thüringen: Frau geht durch Garten – als sie DAS entdeckt, bekommt sie den Schreck ihres Lebens

Eine Frau aus Thüringen rief nach einer schockierenden Entdeckung sofort die Polizei. (Symbolbild)
Eine Frau aus Thüringen rief nach einer schockierenden Entdeckung sofort die Polizei. (Symbolbild)
Foto: imago images / Hans Lucas

Schwarza. Fürchterlicher Anblick für eine Frau aus Thüringen am Mittwoch. Die Anwohnerin aus Schwarza (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) ging am Nachmittag durch ihren Garten an der Neuen Schulstraße.

Dort machte sie eine erschreckende Entdeckung: Ein Tier von einem Pfeil durchbohrt und augenscheinlich tot. Erst später stellte sich heraus, dass sich die Frau aus Thüringen bei ihrem Urteil geirrt haben sollte.

Thüringen: Tier übel zugerichtet – Polizei sucht Armbrust-Schützen

Bei dem übel zugerichteten Tier handelte es sich nach Angaben der Polizei Saalfeld um eine Taube. Beim Anblick des Vogels alarmierte die Thüringerin die Polizei.

Die Beamten stellten Lebenszeichen fest. Daraufhin wurde die Taube sofort zum Tierarzt gebracht. Dort konnte der Pfeil entfernt werden. Ob der Vogel überleben wird, ist noch unklar.

Jetzt sucht die Polizei nach dem unbekannten Tierquäler.

------------------------------------

• Mehr Nachrichten aus der Region

Corona-News aus Thüringen: Kinder vergiften sich mit Desinfektionsmittel ++ Ramelow verstößt gegen Regeln

Bodo Ramelow findet Zettel beim Gassigehen und ist wütend: „Der Hund hat zum Glück nicht daran geschnüffelt“

• Top-News des Tages:

Thüringen: Mann will Menschen mit Musik erfreuen – doch dann rastet ein Anwohner richtig aus

„In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“: Team beginnt mit Dreh – Fans reagieren wütend: „Riskant und unnötig“

-------------------------------------

Polizei bittet Zeugen um Hinweise

Wie die Polizei mitteilte, war die Taube beringt. Deshalb laufen die Ermittlungen zunächst zum Eigentümer des Vogels.

Die Beamten bitten außerdem um Zeugenhinweise. Du hast etwas Verdächtiges im Bereich der Neuen Schulstraße in Schwarza gemacht oder weißt, wer hinter der Armbrust-Attacke auf die Taube steckt? Dann melde dich bitte bei der Polizei in Saalfeld.

+++ Corona-Hotspots Greiz und Sonneberg kämpfen gegen Infektionswelle – eine Sache ist dabei besonders schräg +++

Die Beamten ermitteln im Zusammenhang mit der brutalen Tat wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. (ak)