Hund in Thüringen: Muffin ging durch die Hölle auf Erden – jetzt braucht er deine Hilfe

SozialesTH
Beschreibung anzeigen

Niedereißen. Hunger, Angst, Leid, Misshandlungen – Muffin ist gebrochen. Der Hund ist einer von vielen Tieren, die auf dem geräumten Horror-Hof in Niedersachsen die Hölle auf Erde erlebten.

Jetzt ist Muffin in Thüringen untergekommen. Hunde-Trainerin Maria aus Niedereißen in Thüringen versucht alles, damit der Rüde mit dem panischen Blick wieder ohne Missverständnisse mit dem Menschen kommunizieren und kooperieren kann. Das wird ein langer Weg werden, denn seine Vergangenheit kann man nicht einfach löschen.

Für den Hund ist der Umgang mit Menschen sehr schwierig. Er muss Vertrauen lernen – lernen, dass es auch anders gehen kann.

Hund wird in Thüringen gepflegt – Trainerin kümmert sich
Einmal hat er eine ehemalige Pflegerin im Tierheim angegriffen und sie am Arm verletzt.

Laut Maria zeigte er von Anfang an überdurchschnittlich viele Konfliktsignale. „Aufällig ist, dass er, solange ein Zaun dazwischen ist, wesentlich lockerer mit Menschen kommuniziert“, beschreibt sie das Verhalten von Muffin.

------------

Mehr von uns:

Corona Thüringen: Darum können Gesundheitsämter Infektionsketten nicht nachvollziehen

Erfurt: Mercedes fackelt in der Nacht komplett ab – Polizei hat schlimmen Verdacht

Hund: Thüringer will seinen Vierbeiner schützen – dann wird es brutal
------------

Spenden für Hund in Thüringen benötigt

Und die habe er sich wirklich verdient, nach der vom Menschen gemachten Hölle, die er erleben musste.

So kannst du spenden: Über Paypal oder Chance-zum-leben

Sparkasse Staufen-Breisach
IBAN: DE81 6805 2328 0001 1907 19
BIC: SOLADES 1 STF Tierhilfe Wolfsburg e.V.
IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07
BIC - NOLADE21GFW
BETREFF: Muffin