Wetter in Thüringen: Darauf dürfen sich die Thüringer endlich freuen!

Gutes Wetter in Thüringen in den nächsten Tagen – das sorgte auch am Wochenende schon für lange Schlangen vor den Eisdielen.
Gutes Wetter in Thüringen in den nächsten Tagen – das sorgte auch am Wochenende schon für lange Schlangen vor den Eisdielen.
Foto: imago

Brrr, das Wetter in Thüringen in der vergangenen Woche war nochmal eine harte Probe für alle, die sich schon auf den Sommer gefreut hatten. Grauer Himmel und erschreckend kalte Temperaturen bis hin zum Frost – die sogenannten „Eisheiligen“ trieben ihr Unwesen in Thüringen.

Doch damit ist jetzt Schluss! Die Thüringer haben allen Grund zur Freude.

Wetter in Thüringen: DARAUF kannst du dich freuen!

Seit Freitag dürfen in Thüringen Restaurants, Cafés und Kneipen wieder öffnen und auch das Wetter spielte am Wochenende schon wieder etwas mit. Bei milden Temperaturen waren vor allem die Außenbereiche gefragt.

Und pünktlich mit den Lockerungen von Anti-Corona-Regeln für Restaurants, Cafés und Kneipen soll das Wetter in Thüringen nun auch weiterhin freundlich bleiben! Laut Deutschen Wetterdienstes soll es in den nächsten Tagen bis zu 20 Grad warm werden.

In der zweiten Wochenhälfte könnte es sogar noch wärmer werden.

  • Montag: 8 bis 21 Grad
  • Dienstag: 9 bis 20 Grad
  • Mittwoch: 8 bis 19 Grad
  • Donnerstag: 10 bis 22 Grad
  • Freitag: 12 bis 23 Grad

--------------------------

Mehr aus Thüringen:

Erfurt: Konzerte trotz Corona-Krise? SO geht's!

AfD Thüringen: Machtkampf nach Kalbitz-Rauswurf – Björn Höcke: „Verrat an der Partei“

Corona in Thüringen: Kitas dürfen wieder öffnen – deshalb gibt es trotzdem weiterhin nur die Notbetreuung

--------------------------

Experte gibt Entwarnung: „kein Thema mehr“

Das Ende der „Eisheiligen“ bedeutet für viele Hobbygärtner: Empfindliche Gemüsepflanzen wie Tomaten, Kürbis oder Zucchini können raus in die Beete gepflanzt werden.

Während die Temperaturen am Wochenende nachts noch vereinzelt der Null-Grad-Marke gefährlich nahe kommen konnten – etwa in einigen Tälern des Thüringer Waldes – ist Bodenfrost in der kommenden Woche dagegen „kein Thema mehr“, wie ein DWD-Sprecher sagte. (fno/dpa)