Thüringen: Fünf Anzeigen in einer Nacht – Mann macht Polizei mächtig Probleme

Ein Mann aus Thüringen hat die Polizei auf Trab gehalten.
Ein Mann aus Thüringen hat die Polizei auf Trab gehalten.
Foto: dpa

Gleich fünf Strafanzeigen hat sich ein 43-jähriger Mann aus Thüringen in nur einer Nacht eingehandelt.

Thüringen: Mann hält die Polizei auf Trab – fünf Anzeigen in einer Nacht

Gegen Mitternacht in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Polizei das erste er auf den Mann aus Schalkau im Landkreis Sonneberg (Thüringen) aufmerksam gemacht.

Er sei mit seinem Pkw VW zweimal absichtlich in ein geparktes Fahrzeug gefahren, außerdem soll er unter Betäubungsmitteln gestanden haben.

Die Polizei traf den Mann in seinem Fahrzeug in der Sonneberger Straße an. Doch der setze seine Fahrt plötzlich fort, überfuhr eine rote Ampel und flüchtete.

------------------------

Mehr aus Thüringen:

A4: Autofahrer rast vor Polizei davon – Flucht endet für vier Menschen im Krankenhaus!

Wetter in Thüringen: Der Sommer kommt! So warm wird es am Vatertag

Thüringen: Flugzeugabsturz? Passanten sehen DAS und alarmieren die Feuerwehr

------------------------

Mann flieht vor Polizei – aber er kommt nicht weit

Wenig später konnte der Mann jedoch in einem Ortsteil von Schalkau gestellt und kontrolliert werden. Bei der Durchsuchung wurden ein unerlaubtes Messer und Betäubungsmittelutensilien gefunden. Ein Drogentest fiel zudem positiv aus.

Da dem Mann bereits wegen ähnlicher Sachverhalte die Fahrerlaubnis entzogen worden war, hat er sich nun auch noch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

Außerdem wegen Trunkenheit im Verkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs, Verstoß gegen das Waffengesetz und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.