Thüringen: Mann geht ohne Maske in den Supermarkt – plötzlich eskaliert die Situation

Ein Mann ist ohne Mundschutz einkaufen gegangen. Dann gab es Ärger. (Symbolbild)
Ein Mann ist ohne Mundschutz einkaufen gegangen. Dann gab es Ärger. (Symbolbild)
Foto: dpa

In einem Supermarkt in Thüringen ist es zu einem heftigen Streit gekommen.

Nachdem ein Kunde am Freitagnachmittag den Markt in Unterwellenborn (Thüringen) ohne einen Mundschutz betreten hatte, wurde er vom Fillialleiter darauf angesprochen. Doch dann rastete der Mann plötzlich komplett aus...

Thüringen: Mann geht ohne Maske einkaufen – dann eskaliert es

Nach einem kurzen Streit beleidigte der Kunde den Marktleiter plötzlich und schubste ihn.

Als dieser ihn aufforderte, den Supermarkt zu verlassen, eskalierte die Situation.

----------------------

Mehr aus Thüringen:

Thüringen: Mann will einkaufen gehen – dann wird es kurios

Thüringen: Flugzeugabsturz? Passanten sehen DAS und alarmieren die Feuerwehr

A4: Autofahrer rast vor Polizei davon – Flucht endet für vier Menschen im Krankenhaus!

----------------------

Mann rastet im Supermarkt aus

Der Mann stieß einen Einkaufswagen in Richtung des Geschädigten und packte ihn dann am Hals. Nach der Auseinandersetzung flüchtete er in seinem Fahrzeug.

Aufgrund des Kennzeichens konnte der Halter des Autos ermittelt werden – dieser gab jedoch an, dass sein Sohn zur Tatzeit mit dem Fahrzeug unterwegs gewesen sei. Anhand der Personenbeschreibung soll sich nun herausstellen, ob sich Vater oder Sohn für die gefährliche Körperverletzung und Beleidigung verantworten müssen.