Auf dem Weg nach Thüringen: Polizei schnappt Dealer-Paar – und macht Mega-Fund

Ein Drogendealer-Paar ging den Ermittlern auf dem Weg nach Thüringen ins Netz.
Ein Drogendealer-Paar ging den Ermittlern auf dem Weg nach Thüringen ins Netz.
Foto: dpa (Symbolbild)

Knapp zehn Kilogramm Heroingemisch, drei Kilo Marihuana, ein Kilo Amphetamin und 320 Gramm Kokaingemisch - das nennt man wohl einen dicken Fisch, der Drogenfahndern der Berliner Polizei am Sonntagabend ins Netz ging.

Die Ermittler des Landeskriminalamtes Berlin hatten Anhaltspunkte auf eine geplante Kurierfahrt eines Dealer-Paares von Berlin nach Thüringen am vergangenen Sonntag.

Auf dem Weg nach Thüringen: Ermittler schnappen Dealer-Paar

Doch in Thüringen sollten der 41-jährige Tatverdächtige und seine 27-jährige Begleiterin nicht ankommen.

Gegen 18.20 Uhr nahmen Polizeieinsatzkräfte die beiden auf der Autobahnraststätte Fläming West in Brandenburg fest.

+++ Thüringen: Mann sieht Ex-Frau mit einem anderen – da greift er zur ungewöhnlichen Waffe +++

Auch Wohnung und weiteres Fahrzeug durchsucht

Zeitgleich erfolgten Durchsuchungen an der Köpenicker Wohnanschrift des Mannes und in einem weiteren von ihm genutzten Fahrzeug.

----------------------------------------------------

Mehr News aus der Region:

----------------------------------------------------

Drogen, teure Uhren und Bargeld

Neben den Drogen konnten die Ermittler auch Bargeld, teure Uhren und die Autoschlüssel eines als Lager genutzten Fahrzeugs finden. Hier machten die Beamten einen weiteren Drogenfund.

+++Lidl: Als ein Kunde DAS sieht, wird ihm übel – „einfach nur asozial“+++

Haftbefehl gegen 41-jährigen Mann erlassen

Der 41-jährige Mann erhielt einen Haftbefehl, die 27-Jährige bleibt auf freiem Fuß. Die weiteren Ermittlungen des LKA Berlin dauern an. (ms)