Thüringen: Unbekannte richten Tiere bestialisch hin – Tierhalter geht jetzt diesen Schritt

Unbekannte Täter haben zwei Kamerunschafe in Thüringen grausam hingerichtet. (Symbolbild)
Unbekannte Täter haben zwei Kamerunschafe in Thüringen grausam hingerichtet. (Symbolbild)
Foto: imago images/blickwinkel

Bleicherode. Das, was sich Ende April in Bleicherode (Thüringen) abgespielt hat, ist einfach nur grauenhaft.

Tierhasser hatten sich Zugang zu einem Gartengrundstück in Thüringen verschafft, drei Schafe gestohlen und zwei der Tiere bestialisch ermordet. Noch immer fehlt von den Tätern jede Spur.

Der Tierhalter und PETA haben nun gemeinsam eine Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Überführung der Täter beitragen.

Thüringen: Tierhasser richten Schafe bestialisch hin

Es war ein grausames Bild, das sich Polizei und Besitzern Ende April in Bleicherode bot. Der oder die Täter verschafften sich nachts unerlaubt Zutritt auf das Gatengrundstück. Dazu zerstörten sie Stromzäune. Als sie dann versuchten, die Kamerunschafe einzufangen, gerieten die Tiere in Panik.

Nach Informationen, die Thüringen24 vorliegen, seien die Tiere in ihrer Angst teilweise mit den Köpfen in den Zäunen stecken geblieben. Drei Schafe jedoch gelangten in die Hände der Täter. Zwei von ihnen enthaupteten die Täter – die Köpfe ließen sie auf dem Grundstück liegen. Von den Körpern sowie von dem dritten Schaf fehlt bislang jede Spur.

----------------------------

Mehr Themen aus Thüringen

-----------------------------

PETA und Tierhalter setzen Belohnung aus

Die Suche nach den Tätern dauere noch immer an. Nun hat sich PETA eingeschaltet. „Wir möchten helfen, die Täter zu überführen", macht Judith Plein im Namen der Tierrechtsorganisation deutlich. „Die Täter müssen zur Rechenschaft gezogen und weitere Übergriffe auf Schafe verhindert werden. Es kann nicht sein, dass jemand wehrlose Tiere grausam tötet und ihre Körper stiehlt."

+++Gera: Streit um neue Straßenbahnen – heftiges Bild aufgetaucht: „Wir trauern..."+++

In der Hoffnung, die Täter noch zu finden, hat PETA eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgesetzt. Die Familie, deren Schafe getötet wurden, habe die Belohnung noch um weitere 500 Euro aufgestockt. Mehr zu dem Fall liest du HIER. (abr)