DHL: Mann aus Erfurt wartet auf Paket, aber das macht eine verrückte Reise – „Gut, dass ich...“

Tagelang wartete ein Mann aus Erfurt auf sein Paket.  DHL hatte es auf eine lange Reise geschickt. (Symbolbild)
Tagelang wartete ein Mann aus Erfurt auf sein Paket. DHL hatte es auf eine lange Reise geschickt. (Symbolbild)
Foto: imago images / Ralph Peters

Erfurt. Ein Mann namens Jack wartet fast eine Woche auf ein Paket, das mit DHL geliefert werden soll. Doch die Reise, die seine Bestellung von Amazon in der Zwischenzeit gemacht hat, lässt den Erfurter fassungslos zurück. Denn von Schnelligkeit kann da trotz Premiumversand gar keine Rede sein.

Eine verrückte Reise machte das Paket mit DHL. Es wurde durch Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Thüringen geschickt. Offenbar war der Erfurter zeitweise auch schon so nah dran wie Scrat aus „Ice Age“ an seiner heißersehnten Nuss... Denn das Amazon-Paket war laut DHL schon in Thüringen. Aber eben nicht in Erfurt.

DHL: Paket macht Reise durch Deutschland

Laut DHL-Tracking startete die unglaubliche Reise des Pakets am 30. Mai im Amazon-Versandzentrum Neuwied. Am Dienstag kam es demnach im DHL-Verteilzentrum Nohra im Weimarer Land an. Es gab berechtigte Hoffnung für Jack!

Am Mittwoch tauchte sein Paket dann aber im Schwarzwald auf! Hä? Angeblich verließ es zweimal das Verteilerzentrum Lahr – früh morgens und nachmittags.

+++ Thüringen: Mädchen geht drei Jahre nicht zur Schule – Eltern geben diesen Grund dafür an +++

Erfurt: DHL-Paket kommt tatsächlich an!

Donnerstag plante DHL laut Tracking das voraussichtliche Zeitfenster für die Zustellung. Tagsdrauf war das Paket wieder in Nohra. Am Freitag sollte es in Erfurt zugestellt werden. Wurde es dann auch! Nach sechs Tagen und rund 1.300 Kilometern Reise.

„Gut, dass ich Premiumversand ausgewählt habe... Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn es mit normalem Versand verschickt geworden wäre“, schreibt Jack bei Facebook hämisch.

+++DHL: Kundin bestellt Paket – doch beim Abholen erlebt sie eine böse Überraschung+++

Bei Facebook gibt es viele Kommentare zur Reise des DHL-Pakets:

  • „Dein Päckchen ist ein wahrer Jetsetter!“
  • „Vielleicht hat der Fahrer da unten eine Freundin. Da musst du auch mal Verständnis haben.“
  • „Er wollte dem Paket die große weite Welt zeigen.“
  • „Vielleicht wollte das Paket auch Mal in den schönen Süden?“

An Verzögerungen ist laut DHL das Coronavirus schuld. Wegen der daraus resultierenden hohen Paketmenge könne sich die Auslieferung von Paketen hier und da verzögern. „Wir bitten in diesen Fällen um Geduld“, schreibt DHL.

--------------

Mehr aus Thüringen:

--------------

Die hat Jack eigentlich. Dennoch: „Von Nohra über Lahr nach Erfurt?“ – das versteht auch er nicht. Es sei auch nicht das erste Mal, dass ihm so etwas passiert. Aber er war sich von vornherein sicher: „Irgendwann kommt es an.“ Und das tat es dann auch. (ck)