Thüringen: Anwohner von lautem Knall aus dem Schlaf gerissen – Explosion in Bank-Filiale

In Worbis (Thüringen) ist in der Nacht ein Geldautomat der Deutschen Bank gesprengt worden.
In Worbis (Thüringen) ist in der Nacht ein Geldautomat der Deutschen Bank gesprengt worden.
Foto: Gregor Mühlhaus

Eichsfeld. In einer Filiale der Deutschen Bank in Worbis im Landkreis Eichsfeld in Thüringen hat es in der Nacht zwei heftige Explosionen gegeben.

Offenbar haben Diebe versucht, einen Bankautomaten zu sprengen – mit Erfolg!

Thüringen: Bankautomat gesprengt! Täter entkommen

Anwohner in der Nähe der Filiale in der Langen Straße in Worbis (Thüringen) wurden gegen 4 Uhr morgens von einem lauten Knall gefolgt von einem zweiten aus dem Schlaf gerissen.

+++ Thüringen: Lastwagen mit 20 Tonnen Bananen umgekippt – so genial reagiert Bodo Ramelow! +++

Und die Einbrecher hatten Erfolg: Laut Thüringer Allgemeine Zeitung konnten sie mit der Beute entkommen! Lediglich einige Zehn-Euro-Scheine blieben am Tatort zurück.

-----------------

Mehr aus Thüringen:

-----------------

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, in die auch die Autobahnpolizei, ein Hubschrauber und benachbarte Bundesländer eingebunden waren, blieben bislang erfolglos.

Täter auf der Flucht – Polizei sucht Zeugen

Nach der Sprengung flüchteten die Unbekannten, Zeugenaussagen zufolge, in Richtung Kirchworbis. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens sind laut Polizei noch keine Angaben möglich.

+++ Zoo Erfurt: ARD-Fernsehteam im Einsatz – das steckt dahinter! +++

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die auffällige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Deutschen Bank beobachtet haben oder sonst Angaben zum Tatgschehen machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Heiligenstadt unter der Telefonnummer 03606/6510 oder die Kriminalpolizei in Nordhausen, unter der Telefonnummer 03631/960 entgegen. (fno)