Thüringen: Messerattacke in Pößneck – und niemand hilft dem blutenden Opfer

Ein Mann aus Pößneck (Thüringen) kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Ein Mann aus Pößneck (Thüringen) kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Foto: imago images / Frank Sorge

Pößneck. In Thüringen ist ein Mann von einem Fremden mit einem Messer attackiert worden. Der 22-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen am Bauch. Die Polizei Thüringen sucht nun Zeugen.

Demnach war der Mann am Mittwoch gegen zwei Uhr zu Fuß in Pößneck auf dem Wernburger Weg und der Turmstraße unterwegs, als ihm plötzlich vier unbekannte Männer entgegenkamen. Zunächst hätten sie ihn offensichtlich verspottet, so die Polizei Thüringen.

+++ Erfurt: Polizisten sollen Frau „ohne Scham und Emotion“ vergewaltigt haben +++

Thüringen: Mann schneidet 22-Jährigem in den Bauch

Der 22-Jährige konnte die Männer nicht verstehen, weil sie sich in einer ausländischen Sprache unterhielten. Als er die Gruppe fragte, ob es ein Problem gebe, zückte einer der Männer plötzlich ein Messer. Wahrscheinlich handelte es sich um ein Springmesser.

Zunächst soll der Mann mit dem Messer vor dem 22-Jährigen herumgefuchtelt und ihm dann zweimal in den Bauch geschnitten haben, berichtet die Polizei Thüringen. Nach der brutalen Tat flüchteten die Männer in unbekannte Richtung.

Pößneck: Niemand reagiert auf Hilfeschreie

Das Opfer schrie laut um Hilfe – aber geholfen hat dem blutenden Pößnecker niemand. Er schleppte sich nach Hause und verband seine Schnittwunden notdürftig. Dann alarmierte er Polizei und Rettungskräfte. Das Rettungsteam nahm den Verletzten mit ins Krankenhaus.

----------------------------

Mehr von uns:

--------------------------------

Die Kripo Saalfeld hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittler hoffen, dass es Zeugen der nächtlichen Tat gibt. Das Opfer beschreibt den Täter wie folgt:

  • zwischen 20 und 30 Jahre alt
  • etwa 1,70 Meter groß
  • kräftige Statur
  • Vollbart
  • dunkle Haare (nach oben gegelt und seitlich kahl abrasiert)
  • sehr buschige Augenbrauen
  • dicke/wulstige Lippen
  • kurze, dunkelblaue Jeans
  • dunkle Turnschuhe
  • dunkle Lederjacke mit Manschetten/Druckknöpfen
  • kleines Messer mit braunem Griff

Mit dem Täter waren drei weitere Männer - ebenfalls ausländischer Herkunft - unterwegs. Sie trugen ebefenfalls dunkle Hosen und T-Shirts. Allerdings sollen sie mit der eigentlichen Tat nichts zu tun haben.

+++ Wetter in Thüringen: Düstere Aussichten! Diese Unwetter kommen auf dich zu +++

Die Kripo Saalfeld hofft, dass du Hinweise geben kannst. Wenn dem so ist, melde dich telefonisch bei den Beamten unter der Nummer 03672/4171464. (ck)