Thüringen: Mann langweilt sich am Arbeitsplatz – und hat wahnwitzige Idee

Thüringen: Vor lauter Langeweile am Arbeitsplatz kam er auf eine wahnwitzige Idee. (Symbolbild)
Thüringen: Vor lauter Langeweile am Arbeitsplatz kam er auf eine wahnwitzige Idee. (Symbolbild)
Foto: imago images / photothek

Thüringen. Waghalsige Aktion in Thüringen!

Einem Mann war am Dienstagabend an seinem Arbeitsplatz langweilig, dann kam er plötzlich auf eine wahnwitzige Idee.

+++ Thüringen: Susi (†35) ist endlich zu Hause – Freundin: „Es ist eine traurige Freude“ +++

Thüringen: Mann hat Langeweile – und macht DAS

Auch wenn er währenddessen vermutlich großen Spaß hatte, so dürfte er die Tat anschließend wohl bereut haben: Der Firmenmitarbeiter aus Thüringen schnappte sich während seiner Arbeitszeit plötzlich drei Firmen-Fahrzeuge, zu denen er freien Zugang hatte, und begab er sich auf eine Spritztour.

In dem Gewerbegebiet auf dem Friedberg nutzte er die Autos für Fahrübungen, da er keinen Führerschein hatte. Er beschleunigte mit durchdrehenden Reifen und legte Vollbremsungen hin. Dabei fuhr er mit ausgeschalteter Beleuchtung und wurde zur Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer.

---------------------------

Mehr News aus Thüringen:

---------------------------

Und es kam noch schlimmer. Der Mann fuhr so schnell, dass er eine Kurve nicht bekam und von der Fahrbahn flog. Er prallte gegen ein Verkehrszeichen, dann gegen ein Firmen-Tor. Anschließend machte er sich aus dem Staub und stellte den Unfallwagen wieder an seinem ursprünglichen Parkplatz ab.

Polizei schreibt mehrere Anzeigen

Wenig später lief er den Polizisten jedoch quasi in die Arme und fragte, was denn passiert sei. Dabei bemerkten die Beamten einen Alkoholgeruch bei dem Mann. Der gab einen freiwilligen Alkoholtest ab, welcher einen Promille-Wert von 1,18 ergab. Schließlich räumte der Unfallfahrer alle Straftaten ein. Die Polizisten schrieben Anzeigen gegen den Mann. (nk)