Hund in Thüringen: Labrador-Mischling beißt Frau tot – jetzt ist sein Schicksal besiegelt

In Thüringen hat ein Hund eine Frau totgebissen. Jetzt ist auch sein Schicksal besiegelt.  (Symbolbild)
In Thüringen hat ein Hund eine Frau totgebissen. Jetzt ist auch sein Schicksal besiegelt. (Symbolbild)
Foto: imago images / Manja Elsässer

Nickelsdorf. Eine Frau ist in Nickelsdorf im Saale-Holzland-Kreis in Thüringen von einem Hund gebissen und schwer verletzt worden. So schwer, dass sie noch vor Ort an ihren Verletzungen starb...

Wie genau diese aussahen, ist nicht bekannt.

Frau wird in Thüringen von Hund gebissen und stirbt

Der Vorfall mit dem Hund ereignete sich laut Polizei Thüringen bereits am 19. Juni. Auf Rücksicht auf die Angehörigen der Toten wurde er nicht eher veröffentlicht.

---------------

Ähnliche Themen:

---------------

Die Frau ist nach Informationen der Polizei von dem Hund, einem Labrador-Mischling so heftig gebissen worden, dass sie daran gestorben ist.

Noch tragischer macht den Vorfall, dass der Hund einem Familien-Angehörigen des Opfers gehört. In welcher Beziehung der Halter zu dem Opfer stand, ist nicht bekannt.

Hund wurde eingeschläfert

Zunächst war der Hund aus Caaschwitz in ein Tierheim gebracht worden. Inzwischen ist klar: Auch er lebt nicht mehr!

+++ Hund: Frauchen geht bei Erfurt mit Berner Sennenhund spazieren – es endet dramatisch +++

Es sei der Wunsch seines Frauchens gewesen, ihr geliebtes Tier einschläfern zu lassen, wie die „Thüringer Allgemeine“ berichtet. (fb/ck)