Thüringen: Kind (9) von Auto angefahren – Rettungshubschrauber im Einsatz

Ein Rettungshubschrauber musste einen Neunjährigen nach einem Autounfall in eine Klinik fliegen. (Symbolbild)
Ein Rettungshubschrauber musste einen Neunjährigen nach einem Autounfall in eine Klinik fliegen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Friedrichroda. In Friedrichroda in Thüringen ist am Dienstagmittag ein Junge (9) von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Der Junge aus Thüringen war nach Angaben der Polizei zu Fuß unterwegs, als er an einer roten Ampel stehen blieb.

Junge (9) von Auto in Thüringen angefahren – Rettungshubschrauber im Einsatz

Eine herannahende Autofahrerin fuhr über den Fußgängerweg, vermutlich bei Lichtzeichen "Gelb", als das Kind plötzlich auf die Straße getreten sei.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Jena: Tankstelle muss nach 27 Jahren schließen – wie die Betreiberin davon erfahren hat, ist traurig

Marktkauf in Thüringen: Rätsel um Maggi-Regal – „Langeweile“?

Thüringen: Beliebtes Restaurant schließt für immer – doch es gibt schon neue Pläne

-------------------------------------

Die 38-Jährige erfasste den Jungen mit ihrem Wagen, der Neunjährige wurde durch den Aufprall schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

>>> Bahn: Irre Fahndung im ICE! Du ahnst nicht, was in im Zug geklaut wurde

Ermittlungen zur Unfallursache dauern an

Die Polizei Gotha hat die Ermittlungen zu dem Unfallhergang aufgenommen. Für die Zeit der Rettung und Bergung wurde die Straße kurzzeitig voll gesperrt. (fb)