Hund biss Frau tot: Tierschützer fordern jetzt DAS von Haltern in Thüringen

Ein Hund der Rasse Labradormischling biss Mitte Juni eine Frau tot. (Symbolbild)
Ein Hund der Rasse Labradormischling biss Mitte Juni eine Frau tot. (Symbolbild)
Foto: imago images / imagebroker/theissen

Mitte Juni hat ein Hund eine Frau im Saale-Holzland-Kreis in Thüringen tot gebissen. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät, der Hund wurde später von einem Tierarzt eingeschläfert.

Es habe sich dabei um einen Hund der Rasse Labradormischling gehandelt, der einem Familienangehörigen der Frau gehört hatte. Ein Vorfall, der nun die Tierrechtsorganisation Peta auf den Plan ruft.

+++ Hund: Frauchen geht bei Erfurt mit Berner Sennenhund spazieren – es endet dramatisch +++

Hund beißt Frau tot – jetzt fordert Peta DAS in Thüringen

Diese fordert in einem Statement die Einführung eines Hunde-Führerscheins in Thüringen. Denn immer wieder komme es zu Beiß-Vorfällen innerhalb von Familien.

Diese würden meistens aber so glimpflich ablaufen, dass sie nicht weiter zur Kenntnis genommen würden. Gerade bei kleinen Hunden sei das ein großes Problem, sie werden deutlich öfter als große Hunde nicht richtig erzogen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Erfurt: Mann plant großes Investment mit einer halben Million Euro – dann der bittere Schock!

Hund völlig verwahrlost aufgefunden – vor Ort bietet sich der Polizei Thüringen ein schreckliches Bild

-------------------------------------

Das Problem ist meistens am anderen Ende der Leine

„Das Problem ist in den meisten Fällen, in denen ein Hund einen Mensch beißt, am anderen Ende der Leine. Der Halter schätzt seinen Hund falsch ein und deutet Signale falsch. Das führt zu Unfällen“, heißt es von Peta.

>>> Hund winselt 2 Stunden in heißem Auto – als die Polizei den Besitzer findet, macht er DIESE dreiste Ankündigung

Ein Hundeführerschein könnte Beiß-Vorfälle nicht beenden, aber zumindest deutlich schrumpfen lassen. Das zeige sich in Niedersachsen zum Beispiel, wo es bereits seit 2013 einen solchen Hunde-Führerschein gibt. Und auch in Berlin gibt es seit 2017 die Pflicht einen Hunde-Führerschein vorlegen zu müssen, wenn man dort einen Hund halten will.

------------------------

Die Top Ten der beliebtesten Hunde-Rassen in Deutschland:

  • Französische Bulldogge
  • Australian Shepherd
  • Labrador
  • Golden Retriever
  • Chihuahua
  • Border Collie
  • Labradoodle
  • Rottweiler
  • Beagle
  • Mops

-------------------------

Hunde-Führerscheine können Leben retten

Solche Führerscheine für Hunde können nicht nur Leben retten oder vor schweren Verletzungen schützen. Sie würden laut Peta auch Impulskäufe verhindern. Viele dieser Tiere enden im Tierheim, weil der Halter dann doch nicht mit dem Hund zurecht kommt.

>>> Hund in Erfurt: Hitzetod droht – so eindringlich warnt die Stadt!

„Der tragische Vorfall in Nickelsdorf kostete einer Frau und einem Hund das Leben. Er zeigt jedoch erneut: Hunde, die falsch gehalten oder behandelt werden, können zu einer Gefahr für Mensch und Tier werden – unabhängig davon, ob der Hund einer bestimmten ‚Rasse‘ angehört oder einem ‚Mix’ entstammt“, sagt Jana Hoger von Peta gegenüber der Thüringer Allgemeine. (fb)