Riverboat: Max Giesinger verrät intime Details – „Immer wieder...“

Max Giesinger berichtet in Riverboat über seine Karriereanfänge.
Max Giesinger berichtet in Riverboat über seine Karriereanfänge.
Foto: imago images / STAR-MEDIA

Der Karrierestart von Sänger Max Giesinger war alles andere als leicht gewesen. Das hat er nun im Riverboat bei Jörg Kachelmann verraten.

Max Giesinger, der durch die Sendung „The Voice of Germany“ bekannt wurde, sagte im Riverboat, dass er zu Beginn seiner Karriere viele Absagen -auch von Plattenfirmen - bekommen habe.

Max Giesinger erzählt im Riverboat über seinen schwierigen Karrierestart

„Immer wieder Absagen bekommen, auch Absagen von Plattenfirmen. Als es dann geklappt hat, war das für mich wie ein Weltwunder und ich konnte es gar nicht fassen“, beschreibt Giesinger die damalige Situation.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Hund biss Frau tot: Tierschützer fordern jetzt DAS von Haltern in Thüringen

Erfurt: Mann plant großes Investment mit einer halben Million Euro – dann der bittere Schock!

Hund völlig verwahrlost aufgefunden – vor Ort bietet sich der Polizei Thüringen ein schreckliches Bild

-------------------------------------

Musikstart sei wie Lottogewinn gewesen

Es sei wie ein Lottogewinn gewesen, dass er nach der langen Durststrecke dann doch noch mit seiner Musik Geld verdienen könne.

Der 32-Jährige belegte in der ersten Staffel von „The Voice of Germany“ den vierten Platz. Doch es sollte mit der Karriere nicht sofort losgehen, die großen Erfolge stellten sich erst gut vier Jahre später ein, als er die Single „80 Millionen“ veröffentlichte.

>>> MDR-Zuschauer schaltet zufällig ein und ist entsetzt: „Ich glaube es nicht...“

--------------

Das ist Max Giesinger

  • geboren 1988 in Waldbronn
  • vierter Platz in erster Staffel „The Voice of Germany“
  • bekanntestes Lied „80 Millionen“
  • ehemaliges Jury-Mitglied von „The Masked Singer“
  • Teilnehmer bei „Sing meinen Song - das Tauschkonzert“

--------------

Max Giesinger hat immer noch die gleichen Freunde wie vor seiner Karriere

Max Giesinger sei sich immer treu geblieben, sagt er zu Jörg Kachelmann und Kim Fisher in der Sendung. Er sei auch immer noch mit seinen Kumpels von früher befreundet, sein bester Freund produzierte auch eine Platte mit ihm.

>>> MDR: Frau schaut Doku und ist verstört „Wer will denn zugucken, wie andere...?“

„Wenn einer durchdrehen würde, würde man dann, glaube ich, auch direkt etwas sagen“, sagt Giesinger über sich und seine Kumpels.

Der Sänger ist also durchaus bescheiden geblieben. (fb)