Thüringen: Grausame Tat in Eisenach! Drei Männer sollen junge Frau (19) vergewaltigt haben ++ Neue Details ++

In Thüringen haben drei Männer eine junge Frau (19) missbraucht. (Symbolbild)
In Thüringen haben drei Männer eine junge Frau (19) missbraucht. (Symbolbild)
Foto: imago images / photothek

Eisenach. Schreckliche Tat mitten in Thüringen! Vier Männer sollen eine 19-Jährige in Eisenach vergewaltigt haben.

Zuvor habe die Frau aus Thüringen noch mit einem der mutmaßlichen Täter am Markt Alkohol getrunken. Doch als sie mit ihm in die Wohnung ging, soll es zu dem Übergriff gekommen sein.

+++ Update vom 22. Juli, 18.41 Uhr:

Gegen die drei mutmaßlichen Vergewaltiger aus Eisenach in Thüringen wurde am Mittwoch Haftbefehl erlassen. Sie seien dringend tatverdächtig, sagte am Mittwoch ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Meiningen.

Ob die drei Männer die Tat bereits gestanden haben, ist nicht bekannt. „Die Beschuldigten haben sich eingelassen, mehr können wir dazu nicht sagen“, sagte ein Sprecher. Weitere Details wollte er nicht nennen.

Zuerst hatte die Polizei vier Männer festgenommen. Doch weil kein dringender Tatverdacht bestünde, wurde ein Mann wieder freigelassen.

Thüringen: Das war passiert

Nach ersten Erkenntnissen soll es in den frühen Morgenstunden des Montags zu der grausamen Tat gekommen sein. Die 19-Jährige war laut Polizei am Markt in Eisenach (Thüringen) unterwegs. Dort hätte sie gemeinsam mit einem der mutmaßlichen Täter Alkohol getrunkenn.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Thüringen: Polizisten streifen durch Wiese – als die Beamten DAS sehen, greifen sie sofort ein

Thüringen: Experten schlagen Alarm – sie machen sich große Sorgen um diese Tiere

Corona in Thüringen: Nach erstem Hype – Aus für mehrere Autokinos! ++ Gute Nachrichten aus Corona-Hotspot

------------------------

Polizei nimmt mutmaßliche Täter fest

Gemeinsam seien sie dann weiter gezogen in die Wohnung des Mannes in der Georgenstraße. Dort soll sie laut Polizei von vier Männern im Alter von 23 bis 36 vergewaltigt worden sein.

+++Bodo Ramelow zeigt AfD-Politiker Möller den Mittelfinger – und legt nochmal nach: „Widerlich“++

Die Polizei konnte alle mutmaßlichen Täter festnehmen. Die Ermittlungen laufen. (abr/ldi/dpa)