Gotha: Polizei nimmt Autofahrer ins Visier – als sie ihn kontrollieren, fallen sie aus allen Wolken

Die Polizei Gotha wollte einen Autofahrer kontrollieren. Dabei stellte sie etwas Ärgerliches fest. (Symbolbild)
Die Polizei Gotha wollte einen Autofahrer kontrollieren. Dabei stellte sie etwas Ärgerliches fest. (Symbolbild)
Foto: imago images / Jochen Tack

Gotha. Die Polizei Gotha hat eine erstaunliche wie ärgerliche Entdeckung gemacht!

Als die Beamten einen Autofahrer im Landkreis Gotha kontrollieren wollten, trauten sie ihren Augen nicht.

Gotha: Polizei will Fahrer kontrollieren – der tritt aufs Gas

Am späten Sonntagabend wollten Beamte der Polizei Gotha den Fahrer eines Renault kontrollieren. Gegen 23.40 Uhr stoppten sie ihn deshalb in der Huttenstraße.

+++ Thüringen: Grausame Tat in Eisenach! Vier Männer sollen 19-Jährige vergewaltigt haben +++

Doch das war dem Fahrer offenbar nicht recht – denn er ergriff prompt die Flucht und fuhr mit erhöhter Geschwindigkeit davon. Zunächst in die Mönchelsstraße und dann – entgegen der Fahrtrichtung – in die Schwabhäuser Straße, dann über den Fußweg auf dem Vorplatz des neuen Rathauses.

In der Justus-Perthes-Straße konnte er schließlich gestoppt werden. Dann stellte die Polizei etwas ärgerliches fest.

----------------

Mehr aus Thüringen:

----------------

Polizei stopp flüchtigen Autofahrer

Am Steuer saß ein 25-jähriger Mann. Und wie sich herausstellte, war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Zusätzlich stand er auch noch unter Einfluss von Alkohol und berauschenden Mitteln.

Und als wäre all das noch nicht genug, ergab eine Überprüfung des Autos auch noch, dass dieser gestohlen gemeldet war. Zudem wies das Fahrzeug frische Unfallschäden auf.

+++ Erfurt: Massenschlägerei vor Thüringer Staatskanzlei – jetzt wird bekannt, dass ... +++

Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen, das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Gegen den jungen Fahrer wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet. (fno)