Thüringen: Faszinierende Entdeckung am Waldrand – dieser Fund ist extrem selten

Faszinierende Entdeckung am Waldrand! Das hast du garantiert noch nicht in Thüringen gesehen. (Collage)
Faszinierende Entdeckung am Waldrand! Das hast du garantiert noch nicht in Thüringen gesehen. (Collage)
Foto: imago images/Cavan Images/Stefan Eberhardt/Collage Thüringen24

Wenn du dieser Tage am Rande eines Waldgebietes bei Schwarza in Thüringen unterwegs bist, könnte es sein, dass du eine außergewöhnliche Entdeckung machst.

Denn seit mehreren Tagen sprießt dort etwas aus dem Boden, das in Thüringen extrem selten ist.

Thüringen: Exot verirrt sich in Thüringer Wälder

Seit Jahren ist er in Deutschland auf dem Vormarsch und erobert heimische Wälder. Jetzt scheint er auch in Thüringen angekommen zu sein: Der australische Tintenfischpilz. Zumindest ist er jetzt am Rand eines Waldgebietes bei Schwarza, einem Ortsteil von Blankenhain, aufgetaucht.

+++Erfurt bekommt neues Wahrzeichen – und das erinnert mächtig an ...+++

Und er ist wohl kaum zu übersehen. Zwar ist er zu Beginn noch unscheinbar und tarnt sich aufgrund seiner Färbung in einer grau-weißen eiförmigen Hülle, doch platzt diese auf, ist er kaum zu übersehen.

----------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Hund in Thüringen: Mann fährt mit seinem Vierbeiner zum Angeln – dann passiert das absolute Drama

Thüringen: Studie zeigt – HIER im Freistaat ist die Lebenserwartung besonders niedrig

Thüringen: Tricksen mit der Steuer? Zahlen zeigen eindeutigen Trend

-------------------------------

Australischer Pilz breitet sich immer mehr in Deutschland aus

Denn dann strecken sich rote Tentakel in die Luft. Dunkle Punkte zieren diese. Und er verbreitet seinen Geruch, der oft mit Aasgeruch assoziiert wird. Wind, Tiere und Menschen würden die Sporen des Pilzes weitertragen, so dass es sich kaum verhindern lasse, dass sich der Pilz-Exot weiter ausbreitet.

Das ist der australische Tintenfischpilz:

  • gehört zur Gattung der Gitterlinge
  • ist eigentlich auf australischem Boden beheimatet
  • hat vier bis sechs rot leuchtende Arme
  • an der Innenseite tragen die „Arme“ eine olivschwarze Schleimmasse, die einen aasartigen Geruch absondert

+++Thüringen: Ilm-Kreis ist Umsatz-Spitzenreiter – DIESE Regionen traf es hingegen hart+++

Eigentlich kommt der nämlich aus Australien. Doch aufgrund des Temperaturanstiegs in Deutschland sei es für ihn möglich, sich auch hier immer weiter auszubreiten.

Zum Verzehr ist der Pilz übrigens nicht geeignet. (abr)