Thüringen bekommt neues Gremium – es soll DIESES Problem angehen

In Thüringen soll es bald ein neues Gremium geben. (Symbolbild)
In Thüringen soll es bald ein neues Gremium geben. (Symbolbild)
Foto: imago images / blickwinkel

Ein extra Gremium soll dabei beraten, wie Thüringens Familienförderung in Zukunft aussehen kann.

Erhofft wird, dass eine Reihe unterschiedlicher Ansätze in die Planung einfließen.

Thüringen: Neuer Landesfamilienrat geplant

Vertreter verschiedener Vereine, Einrichtungen und Institutionen aus Thüringen sollen sich zu einem Landesfamilienrat zusammenschließen. Das Gremium könne das Familienministerium unterstützen, einen Landesfamilienförderplan zu erstellen, wie das Ministerium auf Anfrage mitteilte. Der Plan müsse bis zum Jahresende stehen und sei wiederum Grundlage etwa für die Bildungs- und Beratungsangebote, die Familien in ganz Thüringen zugutekommen sollen.

Der Rat werde aus erfahrenen Akteuren der Familienpolitik bestehen, sagte Familienministerin Heike Werner (Linke). „Dadurch ist sichergestellt, dass die Planung nicht nur am "Grünen Tisch" erfolgt, sondern sich an gesellschaftlichen Realitäten und Bedarfen von Eltern und ihren Kindern in Thüringen orientiert.“

Sie sollen dazugehören

Zu den Mitgliedern des Familienrats sollen etwa die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen gehören, die Landeselternvertretung, der Landesjugendhilfeausschuss, Vertreter der großen christlichen Kirchen und gut ein Dutzend weiterer Akteure.

Zudem sollen etwa die Landesschülervertretung und Vertreter aus den Bereichen Migration und der LSBTTIQ-Gemeinschaft (Abkürzung für lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, transgender, intersexuell und queer) eingeladen werden. Eine konstituierende Sitzung des Rats sei bislang für September geplant.

-------------------

Mehr Themen:

Thüringen nimmt Flüchtlingskinder und Familien auf – Adams: „Es ist zu lang zu wenig passiert“

Thüringen: Männer (15, 19 und 21) wegen brutalem Messerangriff vor Gericht – Details der Tat machen sprachlos

Thüringen: Er filmt die schönsten Sehenswürdigkeiten von oben – das sind seine Geheimtipps

-------------------

„Ausgehend von einer Online-Befragung von Thüringer Familien werden wir die Bedürfnisse und Wünsche von Familien erfassen, strukturieren und mit dem Landesfamilienförderplan nachhaltig absichern“, erklärte die Ministerin. Als Beispiele verwies sie auf die Thüringer Familienferienstätten und -verbände.