Stephan Trepte tot – Electra-Sänger mit 70 Jahren gestorben

Sänger Stephan Trepte ist tot. (Archivbild)
Sänger Stephan Trepte ist tot. (Archivbild)
Foto: imago images / POP-EYE

Stephan Trepte, Musiker und Sänger der Rockband Electra, ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Die Band wurde in der DDR bekannt. Sein Sohn bestätigte den Tod des Musikers auf Instagram.

Stephan Trepte verstorben – er wurde in der DDR mit Electra und Reform bekannt

Stephan Trepte (*1950) wuchs in der ehemaligen DDR auf. Der Rockmusiker aus Sachsen war im Jahr 1972 bei der Dresdner Band Electra als Sänger eingestiegen. Das brachte ihn musikalisch voran – sein Gesang, seine Bühnenpräsenz und Vitalität machten ihn landesweit bekannt.

Vor allem das Stück „Tritt ein in den Dom“ schlug hohe Wellen. Da der Songtext aber politische Irritationen auslöste, wurde das Lied trotz großer Popularität kaum im Radio gespielt.

Nach zwei Jahren verließ er Electra schon wieder, schloss sich 1977 der Magdeburger Band Reform an. Mit Reform veröffentlichte Trepte, der die meisten Stücke der Band komponierte, drei Musik-Alben. Mit ihm als Sänger wurde Reform zu einer der interessantesten Bands in der DDR. 1986 löste sich die Band auf.

----------------------

Mehr Themen:

----------------------

Sohn verabschiedet sich mit rührenden Worten: „mein Herz läuft über“

Am 22. Juli 2020 ist der Sänger wenige Tage nach seinem 70. Geburtstag. Sein Sohn Ludwig verabschiedete sich mit emotionalen Worten von ihm. „Jetzt bist du weg, bist einfach gegangen ohne tschüss zu sagen. Still und heimlich und mein Herz läuft über“, schreibt er bei Instagram, teilt ein Foto von seinem Vater dazu.

Sein Tod scheint für die Familie plötzlich gekommen zu sein. Vor ein paar Tagen noch groß Geburtstag gefeiert, ein gemeinsamer Urlaub stand kurz bevor...

„Du wirst fehlen, mein Papa, mein Held. Ruhe und Rock in Frieden“. (fno)