Kita Thüringen: Wegweisende Entscheidung! Zweites Kita-Jahr ab August...

Corona-Paukenschlag in Weimar: Hier dürfen ab Juni wieder alle Kinder in die Kita. (Symbolbild)
Corona-Paukenschlag in Weimar: Hier dürfen ab Juni wieder alle Kinder in die Kita. (Symbolbild)
Foto: imago images / Hans Lucas

Erfurt. Thüringen hat ein neues Kindergartengesetz! Und das sieht vor allem eine Entlastung für Eltern vor, deren Kinder im zweiten Kita-Jahr sind.

Denn ab August ist das zweite Kita-Jahr in Thüringen beitragsfrei. Das heißt: Eltern müssen für ihre Kleinen für das vorletzte Kita-Jahr vor der Einschulung nichts mehr zahlen. Außerdem gibt es noch eine Regelung für den 13. Monat.

Kita Thüringen: Zweites Kita-Jahr beitragsfrei

Bildungsminister Helmut Holter gab am Freitag bekannt, dass das neue Gesetz ab August in Kraft tritt. Geregelt sei auch, dass das Land für Kinder, die 2021 in die Schule kommen, auch den 13. Monat bezahle, weil der Schuljahresbeginn im kommenden Jahr erst im September liege, sagte Holter.

Das ändert sich ab August:

  • Thüringen hat ein neues Kindergartengesetz beschlossen
  • Eltern zahlen für das zweite Kita-Jahr in Thüringen keinen Beitrag
  • jedes beitragsfreie Jahr kostet Thüringen rund 30 Millionen Euro

+++Erfurt: Senior sackt bewusstlos zusammen – Erfurterin reagiert heldenhaft!+++

In den Kommunen hatte es Diskussionen gegeben, wie mit dem 13. Monat finanziell umgegangen werden soll, weil nach dem Gesetz eigentlich 24 Monate Kindergarten beitragsfrei für die Eltern gestellt sind. Die Kommunen erhalten dafür die Zahlungen vom Land. Das gelte jetzt auch für exakt 13 Monate und fünf Tage im kommenden Jahr für Kinder, die im September 2021 in die Schule kommen, so der Minister. Das letzte Jahr vor der Einschulung war in Thüringen bereits kostenfrei.

---------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

------------------------------

Jedes beitragsfreie Kita-Jahr kostet Thüringen rund 30 Millionen Euro

Jedes beitragsfreie Kita-Jahr kostet das Land nach bisherigen Angaben rund 30 Millionen Euro. Das Geld für das zweite kostenlose Jahr kommt vor allem vom Bund. Über das Gute-Kita-Gesetz des Bundes sollen in den nächsten Jahren 142 Millionen Euro nach Thüringen fließen.

+++ Thüringen: Zahlen zeigen deutlichen Trend – immer weniger junge Menschen wollen DIESEN Beruf ausüben +++

Mit dem neuen Kindergartengesetz soll unter anderem auch die Betreuung der Vierjährigen verbessert werden. Danach kommen auf eine pädagogische Fachkraft nur noch 14 Kinder. Bisher waren es 16 Mädchen und Jungen. (dpa)