Thüringen: Gleich mehrere Autos gehen in Flammen auf – und legen Verkehr auf A4 und A71 lahm

Auf der A4 ist ein Auto vollends in Flammen aufgegangen.
Auf der A4 ist ein Auto vollends in Flammen aufgegangen.
Foto: Polizei Thüringen

In den Sommerferien sind die Autobahnen voll – auch in Thüringen!

Doch am Samstag sorgten gleich drei brennende Autos auf der A4 und A71 dafür, dass der Reiseverkehr in Thüringen zeitweise lahmgelegt war.

Thüringen: Mehrere Autos gehen auf Autobahnen in Flammen auf

Den ersten Einsatz für die Feuerwehr gab es gegen 13 Uhr auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Weimar und Apolda in Fahrtrichtung Dresden. Eine 53 Jahre alte Frau aus dem Leipziger Raum war dort mit ihrem Audi B5 unterwegs, als plötzlich der Motor platzte. Wie die Polizei berichtet, konnte sich die 53-Jährige glücklicherweise noch rechtzeitig aus dem Wagen retten, bevor dieser in Flammen aufging.

Ihr gelang es zuvor noch, das Auto in der Zufahrt zum Parkplatz Habichtsfang abzustellen. Für die Löscharbeiten war die A41 in dem Bereich für 40 Minuten voll gesperrt. Es bildete sich ein Stau von vier Kilometern, der sich aber relativ schnell wieder auflösen konnte.

+++Thüringen: Passanten machen skurrile Beobachtung im Brunnen – und rufen sofort die Polizei+++

Was tun, wenn dein Auto brennt?

  • Auto abstellen
  • Warnblinkanlage an
  • Aussteigen
  • Notruf wählen
  • alle wichtigen Infos gibt es HIER

A4: Verkehrsteilnehmer machen Autofahrer auf Brand aufmerksam

Kurz nach 19 Uhr kam es dann zu einem weiteren Brand-Vorfall auf der A4. Ein Mann war mit seinem Golf Plus zwischen dem Hermsdorfer Kreuz und der Anschlussstelle Stadtroda in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Andere Verkehrsteilnehmer machten den Mann laut Polizei auf eine Rauchentwicklung an seinem Auto aufmerksam. Er stellte den Wagen auf dem Standstreifen ab und verließ ihn mit seiner Frau und zwei Kindern.

Ein Defekt im Motorraum sorgte dafür, dass das Auto ziemlich schnell gänzlich in Flammen stand. Auch die angrenzende Böschung wurde in Mitleidenschaft gezogen. Für die Löscharbeiten musste die Richtungsfahrbahn für 50 Minuten voll gesperrt werden. Es kam auch hier zu Stau.

--------------------------

Corona in Thüringen: Diskussion um Testkosten für Reiserückkehrer – „Ist doch niemandem zu erklären, dass...“

Hund: Furchtbares Video aus Thüringen aufgetaucht – es zeigt, wie Kinder...

Thüringen: Erschreckende Krankheit auf dem Vormarsch! Sie betrifft vor allem Frauen

-------------------------

Glück im Unglück für Autofahrer auf der A71

Gegen 21.30 Uhr kam es dann zu einem weiteren Autobrand auf der A71 zwischen den Anschlussstellen Rentwertshausen und Meiningen Süd (Thüringen) in Fahrtrichtung Sangershausen. Ein 34-Jähriger hörte plötzlich einen lauten Knall im Motorraum seines Ford Focus. Rauch stieg auf. Ursache dafür war Öl, das aufgrund eines Defektes auf dem heißen Krümmer verdampfte.

+++Erfurt: Nach fremdenfeindlichem Übergriff – zwei Verletzte, zwölf Festnahmen!+++

Für den Autofahrer ging es glimpflicher aus als für die anderen Wagen-Besitzer. Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen, noch bevor das ganze Auto in Flammen stand. (abr)