Thüringen: SEK-Einsatz! Kriminalpolizei durchsucht Wohnungen nach schwerem Raubüberfall

Die Polizei durchsucht in Kleinkeula (Thüringen) die Wohnung eines Tatverdächtigen.
Die Polizei durchsucht in Kleinkeula (Thüringen) die Wohnung eines Tatverdächtigen.
Foto: Silvio Dietzel

Kleinkeula. In Thüringen ist seit Dienstagmittag das SEK im Einsatz!

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu einem schweren Raub am Donnerstag, 30. Juli, in Mühlhausen führt die Kriminalpolizei Thüringen seit Durchsuchungen in Kleinkeula durch.

Thüringen: Raubüberfall in Mühlhausen

In Mühlhausen war es Donnerstagabend (30. Juli) zu einem schweren Raub gekommen. Dabei waren mehrere Unbekannte gegen 22.30 Uhr gewaltsam in die Wohnung eines 21-Jährigen, in einem Mehrfamilienhaus in der Menteröder Straße, eingedrungen.

+++ Hund in Nordhausen: Tierheim-Mitarbeiterin erhebt schwere Vorwürfe gegen Hundehalter – „echt traurig“ +++

Die Täter verletzten den jungen Mann, der mit einer Kopfplatzwunde ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, mit einem Gegenstand.

Tatverdächtig seien laut Polizei drei Männer im Alter von 20, 27 und 35 Jahren. Der 27-Jährige sitzt seit Montag in Untersuchungshaft. Ihn nahmen Polizisten am Sonntag in der Ortslage Schlotheim fest.

------------------

Mehr aus Thüringen:

------------------

SEK durchsucht Wohnung von mutmaßlichen Tätern

Da nicht auszuschließen war, dass die beiden Mittäter in Besitz von Schusswaffen sind, kamen am Mittag zunächst Spezialkräfte des Landeskriminalamtes Thüringen zum Einsatz.

+++ Corona in Thüringen: Schützt ein Bienen-Stich gegen Corona? Das sagen Forscher aus Jena zu dieser +++

Die Ermittlungen zum Aufenthaltsort der Mittäter dauern an. (fno)