Thüringen: Toter Motorradfahrer noch immer nicht identifiziert – Polizei: „Viele Ungereimtheiten“

Foto: Fabian Peikow

Bobeck. Auch am Tag nach dem tödlichen Motorrad-Unfall bei Bobeck in Thüringen gibt es noch viele offene Fragen.

Die Ermittler aus Thüringen wissen noch immer nicht, um wen es sich bei dem Verstorbenen handelt. Das bestätigte ein Polizeisprecher am Donnerstag auf Thüringen24-Nachfrage. „Wir müssen einen DNA-Abgleich machen, um das herauszufinden“, sagte er.

Thüringen: Motorrad und Leiche unter Lkw entdeckt

Zu dem tragischen Unfall war es am Mittwochnachmittag auf der L1075 bei Bobeck im Saale-Holzland-Kreis gekommen. Die Feuerwehr wurde zunächst zu einem brennenden Lkw gerufen. Er stand in Vollbrand, als die Einsatzkräfte ankamen.

Als der Einsatz beendet war, folgte der Schock: Unter dem Laster kam zunächst ein Motorrad zum Vorschein. Daneben lag eine verbrannte Leiche. Diesel war ausgelaufen, es hatten sich Temperaturen um die 1.000 Grad entwickelt. Die Person hatte keine Chance.

+++ Martin Rütter in Erfurt: Diese Geste rührt seine Fans zutiefst +++

Die Ermittler riefen einen Gutachter zum Unfallort. Neben der Kripo waren auch Mitarbeiter des Umweltamts vor Ort. Die Straße wurde voll gesperrt.

Lkw übersieht Motorrad – es kommt zum Horrot-Crash

Am Abend sickerten erste Hintergründe durch: Wie die Polizei Thüringen schreibt, hatte der 56-jährige Fahrer des Holz-Lasters das Motorrad beim Abbiegen offenbar übersehen und erfasst. Möglich ist auch, dass das Motorrad mit viel zu hoher Geschwindigkeit aus Richtung Jena gefahren kam und nicht mehr ausweichen konnte.

+++ Landtag Thüringen: Verdächtiges Pulver löst Großeinsatz aus – ER sollte es erhalten +++

Die vorherrschenden Temperaturen erschwerten die Löscharbeiten für die Einsatzkräfte. Schwierig war auch die Wasserversorgung. Es musste ein Pendelverkehr eingerichtet werden, um Wasser zur Einsatzstelle zu befördern, weil keine Hydranten zur Verfügung standen.

Aber nicht nur die Bergung der vollständig ausgebrannten Fahrzeuge erwies sich als sehr schwierig, auch die Unfallrekonstruktion stellt die Sachbearbeiter vor eine große Herausforderung. „Viele Ungereimtheiten erschweren einen vollständige Nachvollziehbarkeit des Unfallhergangs“, so die Polizei.

Polizei Thüringen setzt auf Zeugenhinweise

Die Ermittler setzen jetzt auf Zeugenhinweise, um ein so genanntes Weg-Zeit-Diagramm erstellen zu können. Dafür müssen sie die Fahrtstrecke eruieren. Dabei vor allem im Fokus: Die abgefahrene Strecke des Motorradfahrers mit seiner weißen Honda CBR500 mit schwarz-roten Applikationen.

-------------------

Mehr News aus Thüringen:

-------------------

Der Biker kam aus Richtung Schöngleina. Wem ist das Motorrad im Vorfeld im Bereich um Schöngleina und Umgebung aufgefallen? Wer kann Angaben machen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Saale-Holzland unter der 036428/640 entgegen. (ck)