Bodo Ramelow zeigt klare Kante gegen Corona-Leugner – „Dem ist...“

Bodo Ramelow hat auf ein Facebook-Posting reagiert. Und sich damit nicht nur Freunde gemacht.  (Archivbild)
Bodo Ramelow hat auf ein Facebook-Posting reagiert. Und sich damit nicht nur Freunde gemacht. (Archivbild)
Foto: imago images/Jacob Schröter

Erfurt. Bodo Ramelow zeigt klare Kante gegen Corona-Leugner! Dass Thüringens MInisterpräsident dafür nicht nur Lob kassiert, war wohl vorprogrammiert.

Bodo Ramelow hat sich bei Facebook mit einer Aussage des BAP-Frontmanns Wolfgang Niedecken solidarisiert.

In dem Post des Sängers geht es um die Corona-Demos. Er will mit den Menschen, die dort mitlaufen, nichts zu tun haben.

Bodo Ramelow teilt und kommentiert Niedecken-Post

Niedecken schreibt: „Hört mal, ihr Aluhüte, Verschwörungstheoretiker und Corona-Leugner!
Damit das unmissverständlich klar ist: Ich lasse es nicht zu, dass ihr mit eurer Propaganda unsere Seite zumüllt. Schreibt auf euren Seiten was ihr wollt, aber respektiert bitte, dass ihr bei uns nicht willkommen seid. Achtet mal lieber darauf mit welchem Nazi-Pack ihr euch gemein macht. Okay!?“

BAP-Sänger Wolfgang Niedecken trifft Nerv

Mit seinem Posting traf der BAP-Sänger einen Nerv. Er wurde bereits 11.000 Mal geteilt und mehr als 41.000 Mal kommentiert. Auch Bodo Ramelow hat die Aussage gelesen. Und kommentiert.

„Dem ist nichts hinzuzufügen! Danke BAP und Wolfgang Niedecken“, schreibt der Thüringer Ministerpräsident. Dass er dafür wiederum einen Shitstorm abbekommt, war mindestens absehbar – und womöglich auch beabsichtigt.

+++ Thüringen: Autos krachen frontal ineinander und gehen in Flammen auf – 6 Verletzte +++

----------------

Facebook-Reaktionen auf Bodo-Ramelow-Post:

  • „Sie haben eben leider sämtlichen Respekt verspielt. Auf Wiedersehen! Ihnen wahrscheinlich egal, aber ich werde Ihre Seite umgehend verlassen. Ich hoffe, bei der nächsten Wahl schlägt Karma zurück.“
  • „Dieser Ministerpräsident ist nicht mehr mein Präsident. Für diese Hetzerei gegenüber Menschen, die berechtigterweise die überzogenen Maßnahmen der Politik hinterfragen, sollten sich besonders Linke Politiker nicht hergeben. Man sieht, wie schnell Macht korrumpieren kann.“
  • „Ein Politiker in Ihrer herausgehobenen Funktion sollte versöhnen und nicht spalten. Ich glaube, daß es gerade im Freistaat Thüringen viele Menschen gibt, die Herrn Niedeckens arrogant-hetzerischen Umgang mit Andersdenkenden alles andere als in Ordnung finden. Wenn Sie sich mit so einem Statement identifizieren, stellt sich mir die Frage, ob Sie sich wirklich als Ministerpräsident aller Thüringerinnen und Thüringer verstehen.“

----------------

+++Corona in Thüringen: Freistaat feilt an neuer Verordnung – sie soll auch DAS berücksichtigen+++

Am Montagabend ergänzte Ramelow: „Darauf bildet sich hier ein Kreis von „Empörten“ und ich frage mich ängstlich... Klappt es nur mit dem Lesen nicht oder funktioniert das ganze Verstehen nicht? Diese Leute fordern FREIHEIT und wollen Wolfgang Niedecken offensichtlich seine Meinung verbieten und mir gleich untersagen, diese Meinung hier bei mir zu zeigen.“

Zuletzt hatte vor allem eine große Corona-Demo in Berlin für Schlagzeilen, Kritik und Diskussionen gesorgt. Laut Polizei hatten dort rund 20.000 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen protestiert.

----------------

Mehr aus Thüringen:

----------------

Auch dazu hatte Bodo Ramelow sich geäußert: Wer mit Rechtsradikalen und Antisemiten zusammen marschiere, dürfe sich auch nicht beklagen, dass man dies nach der alten Volksweisheit „mit gegangen, mit gefangen“ einordnen müsse. (red)