Sömmerda/Thüringen: Polizisten treffen Mann (22) auf Parkbank – der handelt sofort

Als der Mann aus Thüringen die Polizei sieht, handelt er schnell. (Symbolbild)
Als der Mann aus Thüringen die Polizei sieht, handelt er schnell. (Symbolbild)
Foto: imago images / Marius Schwarz

Sömmerda. Tja, das ist mal wirklich blöd gelaufen! Ein Mann sitzt in Thüringen im Stadtpark von Sömmerda auf einer Parkbank. Als die Polizei plötzlich vor dem 22-Jährigen steht, wird es brenzlig.

Die Polizei Thüringen war im Stadtpark von Sömmerda auf Streife. Die Beamten ahnten erst nichts, als sie den Mann dort sitzen sahen. Doch als der 22-Jährige die Beamten erblickte, schmiss er ganz schnell etwas unter die Bank.

Thüringen: Mann will seine Tat vertuschen

Die Streife wusste sofort, hier ist etwas faul. Auf dem Boden fand die Polizei Thüringen einen Joint. Den hatte der Park-Besucher genüsslich vor Ort geraucht und schnell weggeworfen.

----------

Mehr News aus Thüringen:

----------

So wollte er einer Strafe entgehen. Doch die Polizei ließ sich nicht lumpen, der Mann ging mit einer Anzeige nach Hause. Sein Joint wurde sichergestellt. (ldi)