Thüringen: Jugendliche attackieren vier Kinder im Schwimmbad – was sie sagen, ist beschämend!

In einem Schwimmbad in Thüringen attackierten Jugendliche vier kleine Kinder. (Symbolfoto)
In einem Schwimmbad in Thüringen attackierten Jugendliche vier kleine Kinder. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Panthermedia

Schmalkalden/Weimar. Rassismus in einem Schwimmbad in Thüringen! Vier Kinder zwischen elf und 13 Jahren sind von ein paar Jahre älteren Jugendlichen fremdenfeindlich beschimpft worden.

Dann wurden die Tatverdächtigen sogar handgreiflich, meldet die Polizei Thüringen am Montag.

Thüringen: Rassistische Attacke in Schwimmbad

Die ausländischen Kinder seien am Sonntag am Eingang zum Freibad in Schmalkalden bei Suhl (Thüringen) von einer Gruppe älterer Jugendlicher „mit ethnisch diskriminierenden Worten“ beschimpft worden, heißt es von der Polizei.

Dabei beließen es die unbekannten Täter jedoch nicht...

+++ Wetter in Thüringen: Schwere Gewitter – eine Region ist besonders betroffen! +++

Ein Junge sei von einem Jugendlichen an den Haaren festgehalten worden, während ein anderer ihm mit der flachen Hand auf den Oberschenkel und dann sogar ins Gesicht geschlagen habe.

Einen Rucksack versenkten die Beschuldigten demnach im Schwimmbecken des Freibads in Schmalkalden. Zeugenaussagen zufolge handelte es sich bei der Gruppe um zwei Mädchen und zwei Jungen, alle etwa zwischen 15 und 18 Jahre alt. Nach der Tat machten sich die Tatverdächtigen aus dem Staub.

---------------

Ähnliche Themen:

---------------

Die Tat ereignete sich der Polizei zufolge am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern liefern können, bittet die Polizei, sich unter der Rufnummer 03693/5910 zu melden. Die Beamten ermitteln wegen des Verdachts der Beleidigung auf politischer Grundlage sowie wegen gefährlicher Körperverletzung.

+++ Jungs attackieren Bademeister im Freibad – als ein Gast einschreitet, eskaliert die Situation +++

Weimar: Asiatisch aussehendes Paar wird zum Opfer

Einen weiteren Angriff gab es am frühen Montagmorgen in Weimar. Dort haben mehrere Jugendliche im Bereich des Landesverwaltungsamtes ein asiatisch aussehendes Paar mit Flaschen beworfen, wie die Polizei Weimar mitteilte.

+++ Scharfe Kritik nach schwerem Badeunfall – Augenzeuge: „Währenddessen springen...“ +++

Ob die beiden verletzt wurden, war vorerst nicht bekannt - sie entkamen den Angreifern den Angaben zufolge in Richtung Bahnhof. Zwei Tatverdächtige im Alter von 14 und 21 Jahren wurden laut Polizei ermittelt. Jetzt würden die beiden Angegriffenen sowie weitere Zeugen gesucht, um den Vorfall aufklären zu können, hieß es. (the/dpa)