„In aller Freundschaft“-Star mit bitterer Erkenntnis „Wir wollen auf jeden Fall heiraten, ABER...“

„In aller Freundschaft“-Star Arzu Bazman ist vor kurzem Mutter geworden.
„In aller Freundschaft“-Star Arzu Bazman ist vor kurzem Mutter geworden.
Foto: dpa / Andreas Wünschirs; imago images / Mary Evans (Montage: Thüringen24)

In aller Freundschaft“-Star Arzu Bazman ist Anfang des Jahres zum ersten Mal Mutter geworden – mit 42! Auch sollen bald die Hochzeitsglocken läuten. Doch daraus wird erstmal nichts. Die „In aller Freundschaft“-Darstellerin mit einer bitteren Erkenntnis….

In der Arztserie „In aller Freundschaft“ verkörpert Arzu Bazman die dreifache Mutter und Oberschwester Arzu Ritter. Am 12. Januar wurde ihr privates Glück perfekt, denn ihre Tochter erblickte das Licht der Welt.

„In aller Freundschaft“-Star darf am Set nicht stillen

„Ich bin überglücklich. Lara ist meine kleine orientalische Prinzessin mit blauen Augen und blonden Haaren“, sagt der „In aller Freundschaft“-Star mit türkischen Wurzeln gegenüber „Bild“.

Zusammen mit Tochter Lara sollte es für Bazman eigentlich wieder zurück zum Set gehen – sechs Wochen nach der Geburt. Doch Corona machte ihr einen Strich durch die Rechnung. So verlängerte die 42-Jährige einfach ihre Elternzeit.

--------------------

Das ist „In aller Freundschaft“:

  • Läuft seit 1998 im ARD-Fernsehen
  • Erzählt die Geschichte des fiktiven Krankenhauses „Sachsenklinik“
  • Wurde 2014 mit dem Bambi ausgezeichnet
  • Bisher 23 Staffeln und knapp 900 Episoden ausgestrahlt
  • Drei weitere Staffeln bereits in Planung
  • Es gibt zwei weitere Ableger der Serie: „In aller Freundschaft“ – Die jungen Ärzte (2015) und „In aller Freundschaft“ – Die Krankenschwestern (2018)

--------------------

„Für uns war das eine richtig schöne Zeit. Mein Mann war im Homeoffice, und wir waren die ganze Zeit zu Hause. So konnten wir uns intensiv um die Kleine kümmern und mit ihr kuscheln. Vielleicht ist sie deswegen jetzt so lieb.“

Seit Mai steht der „In aller Freundschaft“-Star wieder als Ärztin vor der Kamera. Vater Simon Guse kümmert sich um Tochter Lara, während arbeitet. „Er arbeitet bei einem Verlag, und wir haben das Glück, dass das so möglich ist. Er ist ein Super-Daddy, deswegen bin ich auch so entspannt.“

+++ „In aller Freundschaft“: So hart trifft Corona die Erfolgsserie – ist jetzt der Weiterdreh in Gefahr? +++

„In aller Freundschaft“: Hochzeit verschoben

Tochter Lara mit ans Set zu nehmen, ist wegen der aktuellen Hygiene-Regeln leider nicht erlaubt. Doch die Kleine wollte mit sechs Monaten sowieso schon keine Milch mehr trinken. Brei ist ihr lieber.

--------------------

Mehr von „In aller Freundschaft“:

„In aller Freundschaft“ überrascht mit Hammer-Nachricht: Fans dürfen sich HIERAUF freuen

„In aller Freundschaft“-Team überrascht mit besonderem Urlaubs-Tipp – Thüringer begeistert: „Macht mich stolz“

„In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“: Endlich neue Folgen! ARD verrät: DARUM geht es

--------------------

Die kleine Familie der „In aller Freundschaft“-Darstellerin möchte auch gesetzlich als Familie anerkannt werden, doch das liegt erstmal auf Eis. Bazman: „Wir wollen auf jeden Fall heiraten, aber wir haben die Hochzeit erst mal verschoben. Mit den ganzen Corona-Auflagen macht das doch keinen Spaß. Ich will das Jawort nicht mit Mundschutz geben.“

+++ „In aller Freundschaft“: Schock in neuer Staffel! Dr. Roland Heilmann erfährt in der ersten Folge... +++

Auch der Sommerurlaub fiel dieses Jahr flach. Laut „Bild“ fiel die drehfreie Sommerpause bei „In aller Freundschaft aus. Grund: der Corona-Lockdown. (ldi)