Gotha/Thüringen: Frau kann Trennung nicht verkraften – dann greift sie zu dieser krassen Maßnahme

Eine Frau aus Gotha in Thüringen sah anscheinend keine andere Möglichkeit, ihren Ex zu halten. (Symbolbild)
Eine Frau aus Gotha in Thüringen sah anscheinend keine andere Möglichkeit, ihren Ex zu halten. (Symbolbild)
Foto: imago images / Petra Schneider

Gotha. Ohje! Was diesem Mann aus Gotha in Thüringen passierte, wünscht man keinem!

Am Samstagmittag war ein Mann (34) bei seiner gleichaltrigen Ex-Freundin in ihrer Dachgeschosswohnung an der Oststraße in Gotha zu Besuch. Was die beiden genau zu besprechen hatten, ist nicht klar.

Gotha/Thüringen: Frau hat ordentlich getankt

Doch es muss der 34-Jährigen überhaupt nicht gefallen haben. Sie konnte die Trennung anscheinend nicht verkraften und griff zu einer krassen Maßnahme.

Denn als ihr Ex sich mit dem Zug auf den Weg nach Hause machen wollte, schloss sie ihn einfach ein!

Sie wollte nicht, dass er sie verlässt. Der 34-Jährige sah keinen anderen Ausweg – er rief die Polizei Gotha an.

-----------

Mehr News aus der Region:

-----------

Die Beamten kamen prompt vorbei und befreiten den Mann. Die verschmähte Frau muss sich jetzt wegen Freiheitsberaubung verantworten.

+++ Thüringen: Fabian Kahl verrät – DAS passiert, wenn mir ein „Bares für Rares“-Händler den Deal wegschnappt +++

Ebenfalls krass: Die Frau aus Gotha in Thüringen hatte ganze 3,75 Promille intus. (ldi)