Kita in Thüringen: Massive Probleme kommen ans Licht – „nicht kindgerecht“

Laut einer Studie müssen sich Erzieherinnen in Kitas in Thüringen um zu viele Kinder gleichzeitig kümmern. (Symbolbild)
Laut einer Studie müssen sich Erzieherinnen in Kitas in Thüringen um zu viele Kinder gleichzeitig kümmern. (Symbolbild)
Foto: dpa/Jens Wolf

Erzieherinnen müssen sich in Thüringen einer Studie der Bertelsmann Stiftung zufolge um zu viele Kinder gleichzeitig kümmern.

Im vergangenen Jahr sei der Personalschlüssel in den Kindergärten in Thüringen für rund 70.200 Kinder nicht kindgerecht gewesen. „Viele Kitas in Thüringen können ihren Bildungsauftrag aufgrund unzureichender Rahmenbedingungen nicht oder nur eingeschränkt umsetzen“, heißt es in einer Mitteilung der Stiftung.

Thüringen bei Kindergartengruppen im Vergleich schlecht

In Thüringen kommen in Krippengruppen rechnerisch 5,4 Kinder auf eine Erzieherin, bei Kindergartengruppen sind es 11,6. Die Autoren der Bertelsmann-Studie monieren, dass sich diese Werte in Thüringen nicht verbessert und im Kindergartenbereich sogar leicht verschlechtert haben.

+++ Bodo Ramelow zeigt AfD-Politiker den Stinkefinger – jetzt hat die Aktion doch Konsequenzen +++

Bei Kindergartengruppen ist Thüringen das einzige Bundesland deutschlandweit mit einer Verschlechterung. Die Autoren empfehlen Personalschlüssel in Krippen von 1:3 und in Kindergartengruppen von maximal 1:7,5.

Die Gruppengrößen sind dagegen in Thüringen meist in Ordnung. Nur 33 Prozent der Kindergartengruppen seien zu groß. Nach Ansicht der Autoren sollten in Gruppen für jüngere Kinder nicht mehr als zwölf Kinder sein, bei älteren nicht mehr als 18. Neben dem Personalschlüssel sei auch die Gruppengröße ein wichtiger Faktor für die Betreuungsqualität in Kindergärten.

------------------

Mehr aus Thüringen

------------------

Personal schneidet gut ab

Besonders gut schneidet Thüringen bei der Qualifikation des pädagogischen Personals in Kindergärten ab. Von den rund 15.400 pädagogisch arbeitenden Mitarbeitern in den Kitas sind 87 Prozent als Erzieher ausgebildet. Damit gehört Thüringen zusammen mit Mecklenburg-Vorpommern (87 Prozent) und nach Brandenburg (88 Prozent) zur Spitzengruppe.

+++ Wetter in Thüringen: Sturmtief Kirsten im Anflug – deswegen ist es so gefährlich +++

Auch die angebotene Betreuungszeit von Kindern kann sich sehen lassen: Im Mittel (Median) haben Kitas in Thüringen elf Stunden geöffnet. Beim Median-Wert fallen Ausreißer nach Oben und nach Unten weniger stark ins Gewicht als bei einem Durchschnittswert. (dpa)