Amazon-Pläne in Gera: Stadtverwaltung gibt bekannt, dass...

Amazon baut in Gera, das hat die Stadtverwaltung bestätigt. (Symbolbild)
Amazon baut in Gera, das hat die Stadtverwaltung bestätigt. (Symbolbild)
Foto: imago images / Steve Bauerschmidt

Gera. Die Stadtverwaltung Gera hat das Amazon-Projekt in der Stadt erstmals bestätigt.

Die Ansiedlung des Online-Händlers Amazon bringt nach Angaben von Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb (parteilos) rund 1000 Arbeitsplätze für die Region.

Amazon in Gera: Stadt bestätigt Projekt

Erstmals bestätigte die Stadtverwaltung am Donnerstag offiziell das Projekt, für das ein 42 Hektar großes Areal in Gera-Cretzschwitz vorgesehen sei. Eine Autobahnanbindung des Areals sei ohne Ortsdurchfahrt möglich.

+++ Erfurt: Logistik-Riese kommt in die Stadt – so viele Arbeitsplätze bringt er mit +++

-----------------

Das ist Amazon:

  • US-amerikanischer Online-Versandhandel
  • CEO und Gründer ist Jeff Bezos
  • startete 1994 als Online-Buchhandel
  • mittlerweile zahlreiche weitere Produkte und Dienste wie Online-Videothek, Musik-Streaming, Lebensmittel-Lieferdienst u.v.m.
  • mit einem Umsatz von 280 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 nach Apple und Microsoft das drittwertvollste Unternehmen der USA
  • Jeff Bezos gilt mit einem geschätzten Gesamtvermögen von ca. 152 Milliarden US-Dollar, aktuell als reichste lebende Einzelperson der Welt

-----------------

„Der Arbeitsmarkt in Gera und der Region Ostthüringen wird einen spürbaren Schub durch die hohe Anzahl an Arbeitsmöglichkeiten erleben“, erklärte Vonarb. Gera reihe sich damit in Städte mit Amazon-Standorten wie Leipzig, Berlin, Dortmund und Mönchengladbach ein. „Die Stadt Gera freut es außerordentlich, dass die Verhandlungen positiv verliefen und das Grundstück den Zuschlag durch die attraktive Lage erhielt“, erklärte der Oberbürgermeister.

---------------------

Mehr Themen:

Bodo Ramelow vor MDR-Interview irritiert: „Aha, ich soll also schweigen?“

Sommerferien-Ende in Thüringen: Hier drohen zum Wochenende Staufallen

Corona in Thüringen: Arbeiter aus Rumänien nach Heimaturlaub erkrankt – Mitreisender traf andere Personen

---------------------

Erste Hinweise schon vor Wochen

Vor einigen Wochen, als es erste Hinweise auf das Projekt gab, hatte die Stadtverwaltung noch geschwiegen, auch Amazon hatte sich bedeckt gehalten.

+++ Amazon baut in Gera – und der Versand-Riese könnte viele Jobs schaffen +++

Im September 2019 hatte der Internethändler bereits in Erfurt einen ersten Logistikstandort in Thüringen in Betrieb genommen. Es handelt sich dabei um ein Verteilzentrum für Päckchen und Pakete mit nach früheren Angaben rund 100 Arbeitsplätzen. Hinzu kämen etwa 400 Arbeitsplätze von Fahrern bei regionalen Transportfirmen, die die Lieferungen zu den Kunden bringen. (dpa)