Bodo Ramelow mit überraschender Aussage über Minderheitsregierung: „Hochspannend“

Foto: imago images/Karina Hessland

Es ist mittlerweile ein halbes Jahr her, dass ein politisches Beben Thüringen erschüttert hat. Das Ergebnis: Bodo Ramelow ist weiterhin Ministerpräsident, es gibt eine Minderheitsregierung.

Jetzt hat Bodo Ramelow das erste halbe Jahr Revue passieren lassen. Und ein überraschendes Fazit gezogen.

Bodo Ramelow zieht überraschendes Fazit

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) kann Thüringens Minderheitsregierung auch ein halbes Jahr nach dessen Start immer noch viel abgewinnen. „Ich finde das Modell einer Minderheitsregierung hochspannend“, sagte Ramelow.

+++Thüringen Park Erfurt: Ladendieb hat es auf ungewöhnliche Ware abgesehen+++

------------------------

Das ist Bodo Ramelow:

  • wurde am 16. Februar 1956 in Osterholz-Scharmbek in Niedersachsen geboren
  • Als er acht war, starb sein Vater wegen einer Kriegsverletzung
  • Er ist zum dritten Mal verheiratet, seit 2006 mit Germana Alberti vom Hofe
  • Er hat zwei erwachsene Söhne aus erster Ehe
  • Er ist ein deutscher Politiker und gehört zu den Linken
  • Er ist seit dem 4. März 2020 der Ministerpräsident des Freistaates Thüringen
  • Bodo Ramelow war bereits von Dezember 2014 bis 5. Februar 2020 Ministerpräsident
  • Er ist der erste Ministerpräsident eines Bundeslandes, er den Linken angehört

---------------------------

Dieser Meinung sei er schon längerer Zeit, habe aber immer nur theoretisch darüber nachgedacht. „Es war mir jetzt vergönnt, es auch praktisch umzusetzen, und ich muss sagen, dass ich damit gut klarkomme.“

Seit der Wahl Ramelows zum Ministerpräsidenten am 4. März gibt es in Thüringen eine Minderheitsregierung aus Linke, SPD und Grünen. Im Parlament fehlen den drei Partnern vier Stimmen für eine Mehrheit. Ein Stabilitätsmechanismus mit der CDU sorgt aber dafür, bei wichtigen Vorhaben genügend Stimmen zusammen zu bekommen.

------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Perfider Trick! Kriminelle spähen Pins aus und erbeuten tausende Euro

Gleich drei Polizisten in Eisenach verletzt – 20-Jähriger wirft mit Gegenständen

Rentnerin legt Vogelfutter im Garten aus – was Wochen später passiert, ist ein Fall für die Polizei

------------------------------

Politologe macht Prognose für Thüringen

Der Erfurter Politologe André Brodocz sieht zudem Chancen für ein künftiges Bündnis zwischen der Linken und der CDU. „Ich würde nicht ausschließen, dass wir in Thüringen wieder etwas ganz Neues bekommen, nämlich eine rot-schwarze Regierung“, sagte Brodocz. Linken, SPD, Grünen und der CDU sei es nach der Thüringen-Krise im Frühjahr sehr schnell gelungen, untereinander Vertrauen zu schaffen. (dpa)