Thüringen: Lkw kippt bei Überholmanöver um – Autobahn gesperrt

Thüringen: Auf der A9 bei Schleiz ist am Dienstagmorgen ein Lkw umgestürzt.
Thüringen: Auf der A9 bei Schleiz ist am Dienstagmorgen ein Lkw umgestürzt.
Foto: Autobahnpolizeiinspektion Thüringen

Schleiz. Ein Überholvorgang auf der A9 in Thüringen endete am frühen Dienstagmorgen in einem Unfall.

Ein Lkw war auf der A9 in Thüringen in Fahrtrichtung München unterwegs. Doch plötzlich sah er aus dem Seitenfenster, dass ihn ein polnischer Laster zu überholen versuchte.

Thüringen: Lkw auf A9 umgekippt

Nach bisherigen Erkenntnissen habe sich der überholende Sattelzug auf der A9 in Thüringen zu früh vor dem Lkw wieder einordnen wollen. Daraufhin musste der Fahrer nach rechts ausweichen – und kam von der Fahrbahn ab. Als er an die Böschung neben der Autobahn geriet, kippte der mit Granulat beladene Lkw schließlich nach links um.

+++ Thüringen: Panzerbataillon bereitet sich auf Nato-Einsatz vor – und steht vor Herausforderungen +++

Die Fahrerseite schlug dabei auf der Fahrbahn auf. Auf Anfrage von Thüringen24 konnte die Autobahnpolizeiinspektion jedoch keine Auskunft über den gesundheitlichen Zustand des Fahrers geben.

Rechte Fahrbahn noch „eine Weile“ gesperrt

Das geladene Granulat verteilte sich nach dem Unfall auf der rechten Fahrspur, weswegen diese für den Verkehr gesperrt werden musste.

Gegen 9.55 Uhr bestätigte Polizeisprecherin Heidi Sonnenschmidt, dass die Sperrung nach wie vor andauere. Der Kran, den man für die Bergung des Aufliegers benötige, werde aktuell noch vor Ort gebracht, teilte sie gegenüber Thüringen24 mit: „Das kann noch eine Weile dauern.“

-------------------

Mehr aus Thüringen:

-------------------

Der Sachschaden des Unfalls auf der A9 in Thüringen wird auf rund 45.000 Euro geschätzt. (at)