Weimarer Land: Ekel-Tat! Fuchs liegt tot am Straßenrand, dann machen Unbekannte DAS

Im Weimarer Land ist ein Fuchs an der Straße gestorben. Doch dann wird es grausam. (Symbolbild)
Im Weimarer Land ist ein Fuchs an der Straße gestorben. Doch dann wird es grausam. (Symbolbild)
Foto: imago images / BildFunkMV

Weimarer Land. An einer Landstraße im Weimarer Land ist ein Fuchs zu Tode gekommen. Eigentlich nichts ungewöhnliches, da es, vor allem in der Dämmerung, häufiger zu Unfällen mit Wildtieren an der Straße kommen kann.

Doch was Unbekannte dann mit einem verendeten Tier gemacht haben, ist einfach unfassbar.

Weimarer Land: Unfassbar was Unbekannte mit totem Fuchs machen

Seit einigen Tagen hatte ein toter Fuchs an einer Straße nahe Schmiedehausen gelegen. Eigentlich traurig genug. Doch Unbekannte kamen zum Unfallort und zündeten das tote Tier an.

--------------------

Mehr Themen:

--------------------

Der Kadaver wurde mit Brandpaste präpariert und anschließend angezündet, berichtet die Ostthüringer Zeitung. Mitarbeiter des Landratsamtes mussten die verkohlten Reste des Fuchses dann von der Straße sammeln. Die Rückstände können auch gefährlich für andere Tiere werden.

Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt in dem Fall. (fno)